Dr. Jochen Wollschläger

Schwerpunkt meiner Arbeit ist die Anwendung neuer als auch etablierter bio-optischer in situ Sensoren auf Fragestellungen bezüglich der inheränten und augenscheinlichen optischen Eigenschaften des Wassers. Der Zusammenhang zwischen diesen Daten und den im Wasser befindlichen optisch aktiven Substanzen (Phytoplankton, CDOM, Nicht-Algen Partikel) wird untersucht, um ökologisch relevante Informationen, z.B. über die Verteilung des Phytoplanktons in der Wassersäule zu erhalten, sowie um Parameterisierungen des Unterwasser-Lichtfeldes zu erarbeiten. Ein weiterer Fokus sind bildgebende Verfahren (z.B. FlowCam) mit dem Ziel, bio-optische informationen mit Partikeleigenschaften oder der Zusammensetzung der Phytoplanktongemeinschaft in Zusammenhang zu setzen.

Pressemitteilungen mit Nennung der Person

Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM)  (» Postanschrift)

Lehrveranstaltungen

Weitere Seiten

Internetkoordinator (Stand: 24.05.2022)