Kontakt

Beratung zu Auslandsaufenthalten

Karolina Dymek

+49 (0)441 798-4669

(Erasmus+) Studierendenmobilität innerhalb Europas, Mobilitätszuschuss, Fördermittel Erasmus+ Praktika

Andreas Männle

+49 (0)441 798-2484

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Nord- und Lateinamerika, Fördermittel PROMOS, Fernweh

Ann-Kristin Schuling

+49 (0)441 798-4668

Beratung zu Auslandsaufenthalten in Afrika, Asien, Australien, Naher Osten, Russland und Zentralasien

Roman Behrens

+49 (0)441-798-4266

(Erasmus+) Studierendenmobilität innerhalb Europas mit besonderen Bedürfnissen

Christa Weers

+49 (0)441 798-2438

Telefonsprechzeiten
Dienstags 10–12.30 und 14.30–16.30 Uhr

Donnerstags 10–12.30 Uhr

Online-Sprechstunde
Dienstags von 10–11 Uhr
: Beratung zu (Erasmus+) Auslandsaufenthalten innerhalb Europas und Finanzierungsmöglichkeiten.
Donnerstags von 10–11 Uhr: Beratung zu Auslandsaufenthalten außerhalb Europas

Das SSC – StudierendenServiceCenter A12 ist zur Zeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Senden Sie Originalunterlagen bitte nur auf dem Postweg zu oder nutzen Sie den Posteinwurf am Verwaltungsgebäude V01, Ammerländer Heerstraße 118.

Wege ins Ausland

Wir unterstützen Sie dabei, Auslandsaufenthalte während des Studiums zu realisieren und beraten Sie gerne zu Austauschprogrammen, Partnerhochschulen und Fördermöglichkeiten. Auch wenn es um die finanzielle Förderung eines Auslandspraktikums geht, wenden Sie sich gerne an uns. Wenn Sie Fragen zu Praktika oder einer Fremdsprachenassistenz im Ausland haben, wenden Sie sich bitte an die Zentrale Studien- und Karriereberatung (ZSKB).

Auslandsaufenthalte und Corona

Das International Office steht in engem Kontakt mit den weltweiten Partneruniversitäten, um möglichst aktuelle Informationen für Studierende und ihre Auslandsvorhaben bereitzuhalten. Da wir aufgrund der Corona-Krise kontinuierlich neue Informationen erhalten, sollten Studierende, die in 2021 einen Auslandsaufenthalt planen, regelmäßig ihren Uni-E-Mail-Account prüfen.

Coronavirus/ COVID-19: Informationen zur Situation an der Universität Oldenburg

Re-open EU: EU-Datenbank zu Gesundheitslage, Corona-Regelungen, Corona-Warn-Apps usw. in den Ländern der Europäischen Union

Für Studierende, die über Erasmus+ gefördert werden (Informationen des DAAD)

Für Studierende die über den DAAD gefördert werden (u.a. auch PROMOS)

Sicherheitsbelehrung für Auslandsaufenthalte

Alle Outgoing-Studierende sowie das Personal der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg beachten bitte folgende Sicherheitsbelehrung für Auslandsaufenthalte.

Kooperationen – Studierendenaustausch mit Partnerhochschulen

Die Karte zeigt alle Partnerhochschulen, mit denen ein Studierendenaustausch vereinbart ist.

Ausschreibungen Auslandsaufenthalte

Veranstaltungen mit Bezug Auslandsaufenthalte

E-Mail Newsletter "Study Abroad"

Eine gute Möglichkeit, von den Angeboten für ein Auslandsstudium oder Stipendien zu erfahren, ist unser E-Mail-Newsletter. Melden Sie sich für den Newsletter an

Sprachen lernen

Das Sprachenzentrum der Uni Oldenburg bietet eine große Auswahl an Sprachkursen und Sprachtests an. Das Projekt Sprachtandem bietet die Möglichkeit, einen Sprachpartner zu finden.

Weitere Möglichkeiten, eine Sprache zu lernen:

Auslandsaufenthalte unter besonderen Voraussetzungen

Studierende, die eine Behinderung oder chronische Erkrankung haben sowie Studierende mit Kindern stehen bei der Planung ihrer Aufenthalte im Ausland vor besonderen Herausforderungen:

#uolweltweit

Wer über die Universität Oldenburg ins Ausland geht und zudem in sozialen Medien aktiv ist, kann eigene Posts und Schnappschüsse mit dem Hashtag #uolweltweit taggen. Dazu eignen sich z.B. Selfies auf dem Campus der Gasthochschule, vor besonderer Kulisse, oder im temporären Arbeitsumfeld.

Wer Interesse daran hat, dass das Foto vom eigenen Auslandsaufenthalt auf der facebook-Präsenz der Uni Oldenburg veröffentlicht wird, kann sich an presse@uol.de wenden.

Weitergehende Informationen zu studienbezogenen Auslandsaufenthalten

(Stand: 30.08.2021)