Navigation

Wege ins Ausland im Rahmen Ihres Studiums an der Fakultät II


  • Studierendenaustausch im Rahmen des ERASMUS-Bildungsprogramms
    Sie haben die Möglichkeit, im Rahmen Ihres Bachelor- oder Masterstudiums ein bis zwei Semester an einer der ERASMUS-Partnerhochschulen der Fakultät II zu studieren. Detaillierte Informationen zum Programm, zu Bewerbungsfristen und darin enthaltener finanzieller Förderung des Auslandsaufenthaltes sowie die jeweiligen Programmbeauftragten der jeweiligen Partnerhochschule an der Fakultät II finden Sie hier.


  • Unter dem Dach der Hanse Law School bieten die Universität Oldenburg, die Universität Bremen und die Rijksuniversiteit Groningen ein gemeinsames rechtswissenschaftliches Studienprogramm an. Im Bachelorstudium auf deutscher Seite ist bei einer Regelstudienzeit von vier Jahren ein einjähriges, integriertes Auslandsstudium vorgesehen, das in Groningen absolviert werden kann. In dem von allen drei Universitaeten gemeinsam angebotenen einjährigen Masterstudiengang ist der Auslandsaufenthalt von einem Semester in Groningen demgegenüber verpflichtend.



  • Studierendenaustausch mit der University of Abertay Dundee
    Bachelor- und Masterstudierende der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften haben die Möglichkeit, als Austauschstudierende an der University of Abertay Dundee in Schottland zu studieren. Diejenigen, die einen zweisemestrigen Aufenthalt absolvieren, zahlen keine Studiengebühren. Wer ein Semester dort studieren möchte, muss etwa 850 Britische Pfund an Studiengebühren entrichten. Oldenburger Studierende haben zudem die Möglichkeit, einen Doppelbachelor zu erwerben. Weitere Informationen dazu sowie zur Anmeldung und Organisation des Aufenthaltes bekommen Sie bei Claude Schuster.


  • Auslandsaufenthalte außerhalb Europas
    Zahlreiche Kooperationen der Universität Oldenburg beinhalten Studierendenaustausch für alle Fakultäten. Die an diesem Austausch teilnehmenden Studierenden zahlen jeweils die Gebühren an der Heimathochschule weiter. Genauere Informationen zu Fristen, zum Bewerbungsprocedere etc. bekommen Sie im International Student Office.


  • Auslandsaufenthalt „auf eigene Faust“
    Bei der Planung Ihres Auslandsaufenthaltes müssen Sie nicht zwingend an einer der Partneruniversitäten studieren, sondern können sich auch auf eigene Faust an der Hochschule Ihrer Wahl bewerben. Wichtig ist allerdings, dass Sie in diesem Fall teilweise sehr hohe Studiengebühren als Austauschstudierende an der Gasthochschule entrichten müssen. Vielfach übersteigen diese Gebühren die Zuschüsse, die im Auslandsbafög für internationale Studiengebühren pro akademischem Jahr verankert sind.

  • Praktika im Ausland
    Wer ein Praktikum im Ausland absolvieren möchte, findet beim Career Service (http://www.careerservice.uni-oldenburg.de/40495.html) der Universität Oldenburg vielfältige Informationen dazu.

Eine Übersicht aller Kooperationen der Universität Oldenburg finden Sie hier.

Webmasteahr (stf2cmumidek@uolym3g/.de) (Stand: 07.11.2019)