Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

In der Arbeitsgruppe Windenergiesysteme, ForWind - Zentrum für Windenergieforschung, Institut für Physik der Carl von Ossietzky - Universität Oldenburg, ist zum 16. Oktober 2022 eine Promotionsstelle für eine*n

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Doktorand*in (m/w/d):

Windparkregelung mithilfe rekonstruierter Windfelder (75% TV-L E13)

zu besetzen. Die Stelle ist zunächst auf drei Jahre befristet, wobei eine Verlängerung auf insgesamt vier Jahre angestrebt wird, um eine Promotion zu ermöglichen.

Aufgabenbeschreibung

Das Hauptziel ist die Entwicklung eines mathematischen Modells und von Schätzverfahren, die für die Rekonstruktion von Windfeldern zwischen Windenergieanlagen in einem Windpark und damit für die Regelung von Windenergieanlagen und Windparks geeignet sind. Die Stelle wird in erster Linie auf der Modellierung auf dem HPC-Cluster und auf Large-Eddy-Simulationen basieren, aber auch Feldmessungen oder Windkanaldaten können verwendet werden, um die Entwicklung der Windfeldrekonstruktion zu erleichtern.

Die Aufgaben umfassen unter anderem:

  • Regelungstechnische Modellierung der relevanten Lasten und der Dynamik der Windenergieanlagen sowie ihrer aerodynamischen Interaktion mithilfe Large Eddy Simulationen,
  • Entwicklung der Hardware-in-the-Loop (HIL)-Umgebung auf der Grundlage des Zwei-Turbinen-Interaktionsmodells für die schnelle Validierung der Regelungsalgorithmen,
  • Entwicklung von Schätzalgorithmen für die Rekonstruktion von Windfeldern zwischen den Windenergieanlagen im Windpark und Validierung in Large Eddy Simulationen,
  • Einbindung der Windfeldrekonstruktion in die Windparkregelung,
  • Unterstützung der Lehre und anderer allgemeiner Aktivitäten der Arbeitsgruppe. 

Die Forschung und Experimente werden in enger Zusammenarbeit mit anderen Forschungsgruppen bei ForWind, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) und dem Windenergieanlagen-hersteller Enercon durchgeführt. Das DLR bereitet in Zusammenarbeit mit ForWind die Inbetriebnahme von zwei Multi-MW-Forschungswindkraftanlagen vor. Eine weltweit einzigartige Messausrüstung wird die umfassende Erfassung von Strömungsdaten und Turbinenlasten im Windpark ermöglichen. Damit können Simulationen und Laborexperimente noch enger mit Feldtests verknüpft werden.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Ein qualifizierter forschungsorientierter wissenschaftlicher Universitätsabschluss (Diplom oder Master) in Physik oder in einem ingenieurwissenschaftlichen oder gleichwertigen Studiengang,
  • vertiefte Kenntnisse in Strömungsmechanik sowie dynamischen oder komplexen Systemen,
  • mehrmonatige Auslandserfahrung während der Schul- oder Studienzeit,
  • Eignung und Bereitschaft zur Promotion,
  • Motivation und Fähigkeit zur effektiven Zusammenarbeit mit einem vielfältigen und internationalen Team,
  • fließendes Deutsch und Englisch in Wort und Schrift. 

Erwünschte Qualifikationen sind:

  • Grundkenntnisse in Windenergie insbes. Windparks,
  • Erfahrung mit der für Windparkregelung geeigneten Strömungsmesstechnik, wie z. B. Lidars,
  • Grundkenntnisse und praktische Erfahrung mit Matlab/Simulink und CFD. 

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen:

Bewerbungen mit der Kennziffer #UN77 senden Sie bitte mit allen zu berücksichtigenden Unterlagen in deutscher oder englischer Sprache bis spätestens 18. August 2022 bevorzugt in elektronischer Form (ein PDF-Dokument) an ForWind, Prof. Dr. Martin Kühn, Küpkersweg 70, 26129 Oldenburg, E-Mail .

Die Bewerbung muss enthalten:

  • Ein Motivationsschreiben für die Bewerbung (Anschreiben),
  • Lebenslauf,
  • Notenabschriften und BSc/MSc-Diplome,
  • Arbeitszeugnisse,
  • ein einseitiges Forschungsstatement. Die Bewerber*innen werden gebeten, ein Forschungsproblem ihres Interesses aus der Windenergie darzustellen und dessen Untersuchung auszuführen. Der Bezug des Themas zur ausgeschriebenen Promotionsstelle sollte herausgearbeitet werden.
Eine optionale Anlage ist eine zweite PDF-Datei, die die Abschlussarbeit des Studiums oder relevante Publikationen (falls vorhanden) enthält. 

Bei Fragen zu diesem Stellenangebot wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Martin Kühn (, URL https://uol.de/en/physics/research/we-sys, www.forwind.de).

Ausdrucken

(Stand: 28.04.2022)