Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

Die Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften umfasst die Bereiche Humanmedizin, Medizinische Physik und Akustik, Neurowissenschaften, Psychologie sowie die Versorgungsforschung. Zusammen mit den vier regionalen Krankenhäusern bildet die Fakultät VI die Universitätsmedizin Oldenburg. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Universität Groningen.

In der Abteilung für Epidemiologie und Biometrie des Departments für Humanmedizin ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Epidemiolog*in (m/w/d)
(E13 TV-L, 50 %)

befristet für 3 Jahre zu besetzen. Die Möglichkeit zur eigenen Promotion ist gegeben.

Die Abteilung Epidemiologie und Biometrie pflegt enge Kooperationen u. a. mit dem Epidemiologischen Krebsregister Niedersachsen, der Universitätsmedizin Groningen, klinischen Fächern der Fakultät und nationalen Fachgesellschaften.

Zu den Aufgaben gehören:

  • Mitgestaltung der epidemiologischen Schwerpunktbildung innerhalb der Abteilung Epidemiologie und Biometrie
  • Verfassen wissenschaftlicher Publikationen, Projektanträge und Berichte
  • Planung und Durchführung von Analysen und Projekten
  • Mitwirkung an der Lehre im Modellstudiengang Humanmedizin
  • Mitwirkung an kollegialen Fortbildungen zur Epidemiologie
  • Betreuung von Qualifikationsarbeiten und Praktika im Bereich Epidemiologie

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/ Master) der Epidemiologie oder verwandter Fächer mit Schwerpunkt in der Epidemiologie oder Biometrie, alternativ abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und berufliche Erfahrung in epidemiologischen Studien
  • Gute Methodenkenntnisse in der Epidemiologie
  • Kenntnisse statistischer Programmierung, z. B. R oder SAS
  • Gute kommunikative Fähigkeiten, gute Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse
  • Eigenständiger und teamorientierter Arbeitsstil, Freude am wissenschaftlichen Arbeiten

Von Vorteil sind:

  • Thematische Anschlussfähigkeit zu bestehenden Schwerpunkten der Abteilung
  • Erfahrung im wissenschaftlichen Schreiben

Wir bieten:

  • Flexible Arbeitszeiten mit der Möglichkeit, anteilig im Home-Office zu arbeiten
  • Ein innovatives Lehrkonzept für den Modellstudiengang Humanmedizin
  • Gestaltungsfreiräume bei der Wahl und Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
  • Möglichkeit zur Entwicklung eines eigenen Forschungsschwerpunkts
  • Einbindung in ein nettes und hochengagiertes multidisziplinäres Team
  • Möglichkeit zum Einblick in die Planung klinischer Studien und auf Wunsch Mitwirkung bei der ethischen Prüfung

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Antje Timmer, Abteilungsleitung, .

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen elektronisch (maximal 2 PDF-Dokumente) mit den üblichen Unterlagen bis zum 22.04.2024 an .

Moin in Oldenburg. Sie kennen Oldenburg noch nicht?
https://www.oldenburg.de/startseite/leben-umwelt/welcomecenter.html

Offen für neue Wege: Die Universität Oldenburg https://uol.de/

Stellenangebote an den Kooperationskrankenhäusern

Ausdrucken

(Stand: 02.04.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page