Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

An der Fakultät II - Informatik, Wirtschaft und Recht - der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist im Department für Informatik in der Abteilung Formale Methoden (Prof. Dr. Heike Wehrheim) zum 01.09.2024 oder später eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
Entgeltgruppe 13 TV-L (100%)

zunächst befristet für 3 Jahre, zu besetzen. Es wird Gelegenheit zur Qualifizierung (Promotion) gegeben. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Forschungsgruppe Formale Methoden entwickelt formale, mathematisch fundierte Techniken für die Spezifikation und Verifikation von Softwaresystemen. Von der erfolgreichen Bewerberin/dem erfolgreichen Bewerber für diese Stelle wird erwartet, dass sie/er Forschung im Bereich Concurrency Theory durchführt, insbesondere die Verifikation von nebenläufigen Programmen und Datenstrukturen (z. B. Untersuchung von Programmlogiken, schwachen Speichermodellen oder Verfeinerungstechniken).

Einstellungsvoraussetzungen sind ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom (Uni)) der Informatik, Mathematik oder verwandten Disziplinen. Wünschenswert wären Kenntnisse in Bereichen wie formale Methoden und Semantik, Logik, deduktive Verifikation, Theorembeweiser, Model Checking oder Ähnliches. Erwartet werden gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift und ein starkes Interesse an Teamarbeit und Lehre.

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gemäß § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit aussagekräftigem Lebenslauf, Motivationsschreiben und Kopien der wichtigsten Zeugnisse richten Sie bitte bis zum 01.07.2024 per E-Mail als ein zusammenhängendes PDF-Dokument an Marion Bramkamp ().

Stellenangebote an den Kooperationskrankenhäusern

Ausdrucken

(Stand: 30.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page