Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

An der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist in der Fakultät V – Mathematik und Naturwissenschaften – in der Arbeitsgruppe Geoökologie (Institut für Chemie und Biologie des Meeres/ICBM) zum 01.06.2025 eine auf 3 Jahre befristete Stelle zu besetzen. Die Einstellung erfolgt im Rahmen des BMBF/NWO Drittmittel-Projekts WADWAD „WAD was - WAD can we do? Action plan for ecosystem-based land-sea transition zones“.

In diesem Projekt kooperieren niederländische, deutsche und dänische Partner aus dem trilateralen Wattenmeerraum, um einen Aktionsplan für die Einrichtung von Ökosystembasierten Land-Meer Übergangszonen zu entwickeln. Dieser Aktionsplan wird in einem interdisziplinären Team, bestehend aus Sozial- und Naturwissenschaftlern, als auch gesellschaftlichen Key-Stakeholdern (u. a. Nationalpark Niedersächsisches und Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, Alfred-Wegener-Institut: Wattenmeerstation Sylt, Rijkswaterstaat, Staatsbosbeheer, Danish Coastal Authority) entwickelt.

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 75 %, Stichwort „Küstenbewohner“)

Es besteht die Gelegenheit zur eigenen wissenschaftlichen Weiterqualifikation (Promotion).

Schwerpunkte: Bewertung des Anpassungspotenzials von Küstenbewohnern in Deutschland und den Niederlanden

Die Aufgabe der/s wissenschaftlichen Mitarbeiterin/s ist es, das Anpassungspotenzial individueller Küstenbewohner (Festland und Inseln in Deutschland und den Niederlanden) zu erfassen und zu bewerten. Die für die Analyse benötigten Daten werden durch eine Meinungsumfrage, Literatur- und Dokumentanalyse, strukturierte Interviews und partizipative Workshops erhoben.

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Durchführung einer systematischen Literaturrecherche
  • Entwicklung, Durchführung und Analyse einer Meinungsumfrage bei Küstenbewohnern in Deutschland und den Niederlanden in Zusammenarbeit mit der Greenmapper Plattform der Universität Groningen (greenmapper.org, Dr. Frans Sijtsma)
  • Ausführung von door-to-door Interviews an der deutschen und niederländischen Küste und auf den Wattenmeerinseln
  • Organisation und Durchführung von zwei Bürger-Fokusgruppen (eine davon in Deutschland und eine in den Niederlanden)
  • Publikation der Forschungsresultate in wissenschaftlichen Fachzeitschriften
  • Eine enge Zusammenarbeit mit den anderen wissenschaftlichen Partnern des Verbundes sowie mit verschiedenen Akteuren in der Region
  • Mitwirkung an der Organisation von Projektveranstaltungen (z.B. Workshops, Beteiligungsformate mit Akteuren vor Ort) sowie wissenschaftliche Vorträge.

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Diplom (Uni) / Master) in einer sozialwissenschaftlichen Disziplin oder der Fachrichtung Raumplanung, Geographie, Landschafts-/Geoökologie oder einer vergleichbaren raum-, umwelt- oder nachhaltigkeitswissenschaftlichen Disziplin
  • Interesse an qualitativer Forschung
  • Interesse an inter- und transdisziplinärer Forschung
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Bereitschaft zu Dienstreisen

Idealerweise verfügen Sie über:

  • Erfahrung mit der Durchführung von Umfragen
  • Sehr gute kommunikative Fähigkeiten
  • Sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift als Voraussetzung für die empirischen Arbeiten in der Region
  • Kenntnisse der niederländischen Sprache sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich
  • Führerschein der Klasse A oder B

Wir bieten Ihnen:

  • Die Einbindung in ein engagiertes Team und ein exzellentes wissenschaftliches Umfeld
  • Eine abwechslungsreiche und gesellschaftlich relevante Tätigkeit an der Schnittstelle zwischen Forschung und Praxis
  • Intensive Betreuung bei der Promotion
  • Bezahlung nach Tarifvertrag (TVL) inkl. Jahressonderzahlung
  • Möglichkeit der betrieblichen Altersvorsorge (VBL) und vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Urlaub
  • Familienfreundliche Arbeitsbedingungen mit gleitender Arbeitszeit
  • Ein vielfältiges Weiterbildungsangebot sowie Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung und die Teilnahme an den Angeboten des Hochschulsports
  • Nutzung des JobTickets im VBN

Die zu besetzende Stelle ist in der AG Geoökologie (Institut für Chemie und Biologie des Meeres/ICBM) angesiedelt. Der Dienstort ist Wilhelmshaven (Ansprechpartnerin ist Dr. Diana Giebels: ).

Die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien und Referenzen in einem Dokument als pdf-Datei (Gesamtgröße max. 5 MB) unter Angabe des Stichwortes „Stelle Küstenbewohner“ per E-Mail bis zum 01.09.2024 an Dr. Diana Giebels (E-Mail: ; Carl von Ossietzky Universität Oldenburg).

Stellenangebote an den Kooperationskrankenhäusern

Ausdrucken

(Stand: 30.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page