Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

Die Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften ist die jüngste Fakultät der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und umfasst die Bereiche Humanmedizin, Medizinische Physik und Akustik, Neurowissenschaften, Psychologie sowie die Versorgungsforschung. Zusammen mit den vier regionalen Krankenhäusern bildet die Fakultät VI die Universitätsmedizin Oldenburg. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Universität Groningen.

In der Geschäftsstelle der Fakultät VI Medizin und Gesundheitswissenschaften sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen als

Referent*in/Softwareentwickler*in Medizinisches Datenintegrationszentrum (m/w/d)
(je nach Qualifikation bis E13 TV-L, 100 %)

befristet bis zum 30.06.2025 zu besetzen. Eine anschließende Vertragsverlängerung wird angestrebt. Die Stellen sind teilzeitgeeignet.

Das „NUM-DIZ“-Projekt unterstützt im Rahmen des vom BMBF geförderten Netzwerks Universitätsmedizin (NUM) die klinische Versorgung und Forschung. Gemeinsam mit der Medizininformatik-Initiative (MII) strebt das Projekt den Aufbau einer nationalen Infrastruktur an, um die Sekundärnutzung von Daten innerhalb und zwischen Krankenhäusern zu ermöglichen. Wir suchen Entwickler*innen zur Unterstützung in allen DevOps-Bereichen beim Aufbau des Medizinischen Datenintegrationszentrums der Universitätsmedizin Oldenburg (MeDIC-UMO).

Als Referent*in für das MeDIC-UMO arbeiten Sie zusammen mit den Datenintegrationsspezialist*innen am Standort und spielen eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung und Umsetzung von IT-Lösungen, die den Austausch und die Nutzung von Daten aus Krankenversorgung, klinischer und biomedizinischer Forschung erleichtern und somit die Forschungsmöglichkeiten und Patient*innenversorgung verbessern sollen.

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit sind Sie zuständig für folgende Aufgaben:

  • Anforderungsanalyse und Konzeptentwicklung für den interoperablen Datenaustausch zwischen lokalen und nationalen Akteur*innen
  • Implementierung und Betrieb von Datenintegrationsstrecken (ETL) zur Überführung in das MeDIC in Zusammenarbeit mit den Kooperationskrankenhäusern
  • Modellierung im Bereich Metadaten-Repository, FHIR/openEHR und individueller klinischer Daten
  • Betrieb und Wartung von Spezialsoftware (Configuration-/ Changemanagement etc.)

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Einschlägiges, abgeschlossenes Hochschulstudium z. B. in der Fachrichtung Informatik, Medizininformatik, Wirtschaftsinformatik, Bioinformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Fachkenntnisse im Bereich ETL, Datenbanken und Softwareentwicklung

Erwünscht sind:

  • Erfahrungen im Bereich der klinischen IT und mit klinischen IT-Standards (z. B. openEHR, FHIR, HL7 v2)
  • Erfahrungen mit medizinischen Terminologien (z. B. ICD, SNOMED CT, LOINC)
  • Affinität zu IT-basierten Prozessen und Informationssystemen im Gesundheitswesen
  • Programmierkenntnisse in Java oder einer vergleichbaren Programmiersprache
  • Kenntnisse in der Administration von Betriebssystemen auf Linux-Basis
  • serviceorientiertes Denken und lösungsorientiertes Handeln
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Wir bieten:

  • eine ebenso anspruchsvolle wie vielseitige Aufgabe in einem attraktiven Umfeld
  • Bezahlung nach Tarifvertrag (TVL) inkl. Jahressonderzahlung und betrieblicher Altersvorsorge (VBL)
  • 30 Tage Urlaub
  • ein familienfreundliches Umfeld mit flexibler Arbeitszeit und der Möglichkeit zu anteiliger mobiler Arbeit
  • Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung und Teilnahme an den Angeboten des Hochschulsports (Schwimmbad, Sauna, Fitness- und Gesundheitszentrum)
  • ein umfangreiches kostenloses Weiterbildungsprogramm
  • eine gute Infrastruktur mit Mensen, Cafeterien und einer großen Bibliothek
  • interessante Kontakte auf einem lebendigen Campus

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Für inhaltliche Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen steht Ihnen Herr Marc Wilken () zur Verfügung.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen/Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte unter Angabe des Kennzeichens „MeDIC“ bevorzugt per E-Mail () als eine zusammenhängende PDF-Datei bis zum 30.06.2024 an die Geschäftsstelle der Fakultät VI (Geschäftsführung Dr. Eva-Maria Silies), Ammerländer Heerstraße 138, 26129 Oldenburg.

Stellenangebote an den Kooperationskrankenhäusern

Ausdrucken

(Stand: 30.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page