Navigation

Skiplinks

Kontakt

Inger Zychla

+49 (0)441 798-2156

A12 3-320
 

Christiane Rochner

+49 (0)441 798-4594

A12 3-304

 

Mit den aus Studienqualitätsmitteln finanzierten Carl von Ossietzky Gastdozenturen werden längerfristige Aufenthalte ausländischer Wissenschaftler/innen zu Lehrtätigkeiten an der Universität Oldenburg gefördert. Ziel ist es, das internationale Profil der Universität zu schärfen und das Lehrangebot unter fachlichen, methodischen und fremdsprachlichen Aspekten zu erweitern. Gleichzeitig leisten die internationalen Wissenschaftler/innen einen wichtigen Beitrag als Multiplikatoren für den Ausbau und die Pflege der internationalen Beziehungen unserer Universität. Zudem ermöglichen sie den Oldenburger Studierenden eine interkulturelle Lernerfahrung und steigern auch die Motivation internationaler Studierender zu einem Studium in Oldenburg.

Das Carl von Ossietzky Gastdozenturenprogramm fördert in der Regel Gastaufenthalte von Wissenschaftler/innen aus dem nichteuropäischen Ausland. Die Gastdozenturen stehen allen Disziplinen offen. Bei der Planung einer Gastdozentur ist auf eine angemessene Breitenwirkung und Nachhaltigkeit zu achten.

Anträge können über die Dekanin bzw. den Dekan der jeweiligen Fakultät an die Leitung, Frau Jenka Schmidt, im International Office der Universität Oldenburg gerichtet werden.

Spätestens vier Wochen nach Beendigung der Gastdozentur ist ein Sachbericht im International Office einzureichen.

IO-jrymWevcwwbmassmajiteieipkr (marketbr9r9ing.io@utcit7olqck.det3ih) (Stand: 03.12.2019)