Navigation

Links

Begabtenförderungswerke

Die 13 bundesweit tätigen Begabtenförderungswerke fördern materiell und ideell besonders befähigte und motivierte Studierende und Promovierende.

Sachmittel für Promovierende

Die Deutsche Gesellschaft für Fremdsprachenforschung (DGFF) bietet Promovierenden im Rahmen des DGFF-Forschungsfonds finanzielle Zuwendungen für die Durchführung von Datenerhebungen sowie Ausbildungssondermaßnahmen.


Die Christiane Nüsslein-Volhard Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Forschung unterstützt begabte junge Wissenschaftlerinnen mit Kindern, um ihnen die für eine wissenschaftliche Karriere erforderliche Freiheit und Mobilität zu verschaffen.

Die Promotion mit einer Stelle

Die Promotion mit einer Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin  bzw. Wissenschaftlicher Mitarbeiter oder mit einer Stelle bzw. einem Stipendium in einem Graduiertenkolleg erfolgt in der Regel über die Bewerbung auf eine ausgeschriebene Stelle bzw. ein ausgeschriebenes Themengebiet für eine Promotion.
Informationen für die Suche nach ausgeschriebenen Stellen bzw. Stipendien finden Sie auf den Seiten der Graduiertenakademie Oldenburg.

Die Promotion mit einem Stipendium

Viele Stiftungen und Organisationen fördern Promotionen in Form von Stipendien. In der Regel gibt es  ein- oder zweimal jährlich feste Termine, zu denen Anträge auf ein Stipendium eingereicht werden.  Nehmen Sie vor einer Bewerbung Kontakt mit der Stiftung oder Organisation auf, um aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren zu erhalten.

Förderung lokal

Heinz Neumüller Stiftung
Für Oldenburger Studierende bzw. Promovierende der Fakultäten II oder V, der Informatik, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, der Technik oder den Naturwissenschaften. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Studentenwerks Oldenburg.

Anna-Magull-Stiftung
Die Stiftung fördert Studierende und Promovierende des Faches Wirtschaftspädagogik an der Universität Oldenburg. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Anna-Magull-Stiftung.

Förderung aller Fachrichtungen

Begabtenförderungswerke
Die 13 bundesweit tätigen Begabtenförderungswerke fördern materiell und ideell besonders befähigte und motivierte Studierende und Promovierende.

Klaus Murmann Stiftung
Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft fördert mit ihrem Studienförderwerk Klaus Murmann DoktorandInnen aller Fachrichtungen mit überdurchschnittlichen Leistungen.
Einsendung der Bewerbungsunterlagen: Einsendeschluss für externe Bewerberinnen und Bewerber: 15. Januar, 15. August.

Fachspezifische Förderung: MINT-Fächer

Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU)
Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vergibt jährlich 60 Promotionsstipendien an Nachwuchswissenschaftler aller Fachrichtungen, die eine weiterführende Forschungsarbeit auf dem Gebiet des Umweltschutzes anfertigen. Es gibt jährlich zwei Bewerbungsrunden, Schlusstermine sind jeweils der 15. Januar und 15. Juni.

Auf den Seiten des DBU finden Sie weitere Informationen zum DBU-Stipendienprogramm und zu den DBU-Förderlinien.

Manfred Lautenschläger-Stiftung
Die Manfred Lautenschläger-Stiftung fördert herausragende Studierende und Promovierende in den MINT-Fächern. Es wird ein Stipendium in Höhe von max. 3.000 Euro (max. 2 Jahre, 125 Euro/Monat) vergeben.
Weitere Informationen finden Sie auf der Seite MINT Excellence.

Johannes Hübner Stiftung
Die Johannes Hübner Stiftung fördert Forschungs- und Entwicklungsvorhaben auf naturwissenschaftlichen und technischen Gebieten. Bevorzugt werden Promotionsstipendien innerhalb förderungswürdiger Forschungs- und Entwicklungsprojekte. Durch Stipendien sollen nur Stipendiatinnen und Stipendiaten gefördert werden, die einer Unterstützung tatsächlich bedürfen. Die Bedürftigkeit soll durch eine ausführliche Empfehlung glaubhaft gemacht werden.

Nagelschneider Stiftung (Nachhaltigkeit)
Die Nagelschneider-Stiftung vergibt Stipendien an Promovierende, die sich mit folgenden Themen befassen:

  • Erzeugung, Speicherung, Transport und intelligente Netzplanung von alternativer, nachhaltig herstellbarer und ökologisch verträglicher Energie
  • Reduzierung des Energieverbrauchs im Zusammenhang der ökologischen Gesamtsituation

Die Förderung beträgt monatlich max. 1.800 Euro als Stipendium für max. 3 Jahre.

Dr. Hilmer-Stiftung (Pharmazie)
Die Dr. Hilmer-Stiftung vergibt jährlich ein Promotionsstipendium zur Durchführung wissenschaftlicher Arbeiten auf dem Gebiet der Pharmazie. BewerberInnen müssen ein Studium der Pharmazie, der Medizin oder der Naturwissenschaften mit überdurchschnittlichen Ergebnissen absolviert haben. Altersgrenze: 30 Jahre. Das Stipendium beträgt 1.200 € monatlich plus Sachkostenzuschuss in Höhe von 150 €.
Weitere Informationen zum Stipendium finden Sie auf den Seiten des Stifterverband.

Evonik Stiftung
Die Evonik Stiftung vergibt ein Promotionsstipendium über zwei Jahre mit der Option auf Verlängerung. Die Förderung beträgt 1.050 Euro monatlich (Post-doc-Studien: ein Jahr, 1.000 – 1.500 Euro monatlich).

Verband der Chemischen Industrie
Die Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie vergibt Stipendien für Lehramtskandidaten, Doktoranden und den Hochschullehrernachwuchs.

  • Chemiefonds-Stipendium: Promotionsstipendium für hochbegabte NachwuchswissenschaftlerInnen, für DoktorandInnen des Faches Chemie oder angrenzender Gebiete. Antragstellung durch den Betreuer der Doktorarbeit. Einreichungstermine sind der 1. März, 1. Juli und 1. November eines jeden Jahres.
  • Hoechst Doktorandenstipendium: Stipendium der Aventis Foundation, für eine Doktorarbeit in den Bereichen Biochemie, Pharma oder Life Sciences.
  • Kekulé-Stipendium: Promotionsstipendium für DoktorandInnen des Faches Chemie oder angrenzender Gebiete, die zwischen Studium und Promotion den Ort und die Hochschule wechseln. Anträge können jederzeit gestellt werden.

Weitere Informationen zu den Stipendien finden Sie auf den Seiten des Fonds Chemischen Industrie.

Fachspezifische Förderung: Lebenswissenschaften

Winzig Stiftung
Gefördert werden außergewöhnliche Promotionsvorhaben auf dem Gebiet der "Glücksforschung" (z.B. in der z.B. Neurologie, Hirnforschung, Verhaltensforschung, Psychologie, Philosophie oder Soziologie) mit Bezug auf die Vermutung Winzigs. Darüberhinaus werden außergewöhnliche Promotionsvorhaben gefördert, die sich mit Lernprozessen bei Menschen, Tieren oder Pflanzen beschäftigen.
Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Winzig Stiftung.

Boehringer Ingelheim Fonds
Der Boehringer Ingelheim Fonds vergibt PhD-Stipendien an herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die etwa drei Jahre lang ein ambitioniertes naturwissenschaftliches Promotionsprojekt in der biomedizinischen Grundlagenforschung in einem international führenden Labor durchführen wollen. Weitere Informationen zu den Voraussetzungen und aktuellen Ausschreibungen finden Sie auf den Seiten des Boehringer Ingelheim Fonds.

Fachspezifische Förderung: Geisteswissenschaften

Johannes-Rau-Gesellschaft
Die Johannes-Rau-Gesellschaft e.V. vergibt ein Promotionsstipendium für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten, die das historische Bewusstsein schärfen und Zukunftsfragen behandeln. Die Fachdisziplinen sind nicht vorgegeben. Das Stipendium beträgt 1.250 Euro pro Monat und wird für 2 Jahre vergeben. Weitere Informationen zur aktuellen Ausschreibung finden Sie auf den Seiten der Johannes-Rau-Gesellschaft.

Auslandsstipendien

Max Weber Stiftung (Auslandsstipendien)
Stipendien für Studierende, Promovierende und Postdoktoranden der Geisteswissenschaften in Max Weber Instituten im Ausland, über eine Direktbewerbung in den Einrichtungen. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Max Weber Stiftung.

Max Weber Stiftung (Rückkehrer)
Stipendien für Studierende, Promovierende und Postdoktoranden der Geisteswissenschaften. Die Max Weber Stiftung vergibt jährlich bis zu zwei Forschungsstipendien für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Auslandsinstitute, die nach Abschluss ihrer Tätigkeit nach Deutschland zurückkehren werden.

Fullbright (USA)
Gefördert werden 2-semestrige Aufenthalte auf dem Graduate-Niveau (Master, PhD) an US-Hochschulen. Die Leistungen umfassen eine anteilige Finanzierung der Studiengebühren und Lebenshaltungskosten. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Fullbright Kommission.

Minerva Stiftung (Israel)
The Minerva Fellowship Program enables German and Israeli scientists and researchers to spend longer-term research residencies at institutions in the host country from six to thirty-six months (for graduates) or from six to twenty-four months (for post-docs).
Some fifty scientists receive fellowships each year. Young scientists and researchers (post-docs) are given priority in the selection process. Scientists with tenure are not eligible to apply.

Onassis Foundation (Griechenland)
Die Onassis Fonundation in Griechenland vergibt jährlich Stipendien und Zuschüsse an internationale Bewerber. Dabei werden sowohl Dokoranden, Post-Docs als auch Professoren berücksichtigt.


Weitere Recherchemöglichkeiten für die Stipendiensuche

Datenbanken für Stipendiensuche im Inland

Datenbanken für Stipendiensuche im In- und Ausland

Datenbank für Stipendiensuche im Ausland

Wer/bmaster (martzla.mueller@uol.dez/7) (Stand: 21.08.2020)