Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) ist das universitäre Meeres­forschungsinstitut in Niedersachsen mit Standorten in Oldenburg und Wilhelmshaven. Am Dienstort Oldenburg ist in der AG Allgemeine und Molekulare Mikrobiologie ab 01.03.2019 die Stelle einer/eines

Wissenschaftlichen Mitarbeiters/in
(Entgeltgruppe 13 TV-L, vollbeschäftigt)

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt zunächst für einen Zeitraum von 3 Jahren, mit der Möglich­keit zur Verlängerung und Qualifizierung.

Die AG Allgemeine und Molekulare Mikrobiologie untersucht die molekulare Physiologie von (marinen) Mikroorganismen. Forschungsschwerpunkte bilden die Aufklärung metabolischer Netzwerke sowie molekular-physiologischer Mechanismen zur Anpassung an wechselnde Umweltbedingungen durch Kombination klassischer Physiologie mit modernen proteo­genomischen Ansätzen.

Der Aufgabenbereich umfasst in der Forschung die wissenschaftliche Betreuung und Durch­führung prozesskontrollierter Kultivierung von Umweltbakterien mit den zugehörigen proteo­genomischen Analysen, die Kooperation mit mathematischer Modellierung und organisch-chemischer Analytik sowie die Mitwirkung am DFG SFB TRR 51 "Roseobacter" und MWK GRK "EcoMol". In der Lehre sind in den Studiengängen BSc Biologie und MSc Microbiology Praktika und Abschlussarbeiten zu betreuen.

Einstellungsvoraussetzung ist ein wissenschaftliches Hochschulstudium (Master oder Diplom) in Biologie (Schwerpunkt Mikrobiologie) sowie eine hervorragende Dissertation im Fach Mikro­biologie. Voraussetzungen sind ausgewiesene Erfahrung / Kenntnisse in der Kultivierung von Umweltbakterien in prozesskontrollierten Bioreaktoren, der zugehörigen HPLC- und MS-basierten Analytik zur quantitativen Bilanzierung sowie Konzepten zu energetischen Aspekten des Wachstums von Bakterien. Erfahrungen im Umgang mit proteogenomischen Datensätzen sind vorteilhaft. Wir suchen eine/n hochmotivierte/n Mitarbeiter/in mit Eigeninitiative, Team­fähigkeit und Erfahrung in interdisziplinärer Forschung.

Eine Übersicht der laufenden Projekte und Forschung finden Sie unter www.icbm.de/ammb.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.
Die Stelle ist nicht teilzeitgeeignet.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Schriftliche Bewerbungen (mit Lebenslauf, Referenzadressen und Zeugnissen) richten Sie bitte bevorzugt per E-Mail (1 pdf-File) bis zum 23.01.2019 an: rabu6a2cas@ijq89cbm.bcoqnde7zx42 (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Institut für Chemie und Biologie des Meeres, Prof. Dr. Ralf Rabus, D-26111 Oldenburg).

Chrigastina Oswalgld (christina4f.oyqswald@pouol.eqde) (Stand: 22.01.2019)