Navigation

Skiplinks

« Zurück zur Übersicht


Die Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften - der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg umfasst die Bereiche Humanmedizin und Versorgungsforschung sowie ein großes naturwissenschaftliches Fächerspektrum. Hinsichtlich der klinischen Forschung und Lehre kooperiert die Fakultät mit vier regionalen Krankenhäusern. Weiterhin besteht eine enge Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der Universität Groningen.

Die Geschäftsstelle der Fakultät VI - Medizin und Gesundheitswissenschaften - sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

eine Forschungsreferentin oder einen Forschungsreferenten (m/w/d)
(Entgeltgruppe 13 TV-L, 100 % der regelmäßigen Arbeitszeit, unbefristet).

Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Die Fakultät befindet sich in den Bereichen Forschung und Lehre im Ausbau. Neben der bereits bestehenden Forschungsstärke in den Bereichen Neurowissenschaften und Versorgungsforschung soll zukünftig vor allem die klinische Forschung gefördert werden. Zu diesem Zweck soll eine Forschungsreferentin oder ein Forschungsreferent die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler insbesondere im Bereich Humanmedizin unterstützen. Zu den Aufgaben zählen unter anderem:

  • Information und Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern über geeignete Forschungsförderprogramme vor allem im klinischen Forschungsbereich
  • Beratung und Unterstützung bei der Antragstellung von überwiegend klinischen Forschungsanträgen mit einem Schwerpunkt auf Nachwuchs- und Verbundprogrammen
  • Erarbeitung und Umsetzung von Konzepten zur internen Forschungsförderung
  • Koordination und Betreuung des fakultätsinternen Forschungspools
  • Beratung und Unterstützung des Dekanats bei der forschungsbezogenen Entwicklungsplanung

Die Stelle ist geplant als Schnittstelle zum Referat Forschung & Transfer der Universität Oldenburg in allen Angelegenheiten der Forschungsförderung. Geplant ist daher eine Aufteilung der Arbeitszeit zwischen Fakultät und Referat.

Einstellungsvoraussetzung ist ein einschlägiges, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) in einem naturwissenschaftlichen oder medizinischen Studiengang. Vorausgesetzt werden auch gute Englischkenntnisse. Eine Promotion ist ebenso erwünscht wie Erfahrung in der Einwerbung von Drittmitteln. Kenntnisse der Organisation und der Strukturen des Forschungsfördersystems im nationalen und internationalen Kontext sowie Erfahrungen in der Beratung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sind von Vorteil. Erwünscht sind zudem eine hohe kommunikative Kompetenz und die Fähigkeit zum Multitasking.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen (mit Lebenslauf, Zeugnissen/Qualifikationsnachweisen) richten Sie bitte unter Angabe des Kennzeichens FoFö 1/2019 bevorzugt per E-Mail (bewe6+l2crbung.oymedbu2xizilrn@khldvuni-q4tbqoldenbuyeahxrg.de30hnk) als eine zusammenhängende PDF-Datei bis zum 10.07.2019 an die Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften, Dekanat, 26111 Oldenburg.

Bewerbungs- und Vorstellungskosten können nicht erstattet werden.

Ausdrucken

Christvdooinixhuua mkvntOswald (christina.+closwal9pd@uol.deowqy) (Stand: 18.06.2019)