Navigation

« Zurück zur Übersicht


Im Forschungslabor (Dienstort Wilhelmshaven) der Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie (Klinikdirektor Prof. Dr. Maximilian Bockhorn) am Klinikum Oldenburg, Medizinischer Campus der Universität Oldenburg, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer/eines

Biologisch-Technischen oder Chemisch-Technischen Assistentin/Assistenten (m/w/d)
Entgeltgruppe 9a TV-L (100 %)

unbefristet zu besetzen. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Dienstort wird neben Oldenburg und Wilhelmshaven auch Groningen sein.

Der/Die Stelleninhaber/in soll vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben in der Arbeitsgruppe wahrnehmen. Dazu gehören unter anderem:

  • aktive Unterstützung bei Aufbau und Einrichtung unseres Forschungslabors
  • Unterstützung der Labororganisation, Bestellung von Labormitteln, Dokumentation und Aufbereitung von Daten
  • Durchführung und Unterstützung bei der Durchführung der in vitro und in vivo Experimente
  • Aufbereitung von Gewebeproben
  • Datendokumentation, Dateneingabe
  • technische Betreuung und Laboreinweisung von Gastwissenschaftlern, neuen wissenschaftlichen Mitarbeitern und Studierenden

Einstellungsvoraussetzung ist eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum staatlich geprüften Biologisch-technischen Assistentin/Assistenten, Chemisch-technischen Assistentin/Assistenten oder eine abgeschlossene Berufsausbildung zur/zum Biologielaborantin/-laborantin, Chemielaborantin/-laboranten, jeweils mit Abschlussprüfung und gleichwertigen Fähigkeiten und Erfahrungen. Wir suchen zur Verstärkung unseres internationalen interdisziplinären Teams eine Person mit sehr guten kommunikativen Fähigkeiten und sicheren technischen Kenntnissen molekularbiologischer und zellkultureller Methoden. Mehrjährige Berufserfahrung in der akademischen Forschung wird vorausgesetzt. Unabdingbar sind der sichere Umgang mit dem PC und die Bereitschaft, sich in fachspezifische Methoden einzuarbeiten. Die Person soll sehr gute Kenntnisse in Office-Anwendungen besitzen. Gute englische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt. Darüber hinaus werden eigenverantwortliches Handeln, organisatorisches Geschick, Belastbarkeit, Flexibilität und ausgesprochene Teamfähigkeit erwartet. Die Bereitschaft, an verschiedenen Dienstorten (Oldenburg, Wilhelmshaven und Groningen) zu arbeiten, wird vorausgesetzt.

Die Carl von Ossietzky Universität fördert die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern.
Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung bevorzugt in elektronischer Form (ein PDF-File inklusive der üblichen Unterlagen) bis zum 30.05.2020 an Herrn Prof. Dr. Maximilian Bockhorn (maximilian.bnejockhorn@uol.de), Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Universitätsklinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Rahel-Straus-Straße 10, D- 26133 Oldenburg.

Ausdrucken

Chrmnjlwistinah1buc Ov+spwswalixkld (chr55vihistipsna.7odtvosw4oald@veuol.de) (Stand: 26.05.2020)