Stellenangebote

Die Universität Oldenburg engagiert sich für Gleichstellung, Diversität, Inklusion und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Sie ist Unterzeichnerin der Charta der Vielfalt und seit 2004 als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Wir begrüßen Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten, ethnischer und sozialer Herkünfte, Religionen, geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und Altersstufen.

« Zurück zur Übersicht


Stellenausschreibung / Job advertisement

Im Department für Versorgungsforschung der Fakultät für Medizin und Gesundheitswissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist zum nächstmöglichen Termin eine Stelle als

Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (m/w/d)

(Entgeltgruppe 13 TV-L, 75%)

im Rahmen des vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) geförderten Projekts "Smart Emergency - Rettungswesen neu vernetzt! 5G-Telemedizin-Vernetzung" (SERNV) bis einschließlich 09.12.2024 zu besetzen.

Sie arbeiten eng mit dem Oldenburger Forschungsnetzwerk für Notfall- und Intensivmedizin zusammen und koordinieren maßgeblich die wissenschaftliche Begleitforschung. Dies erfordert über die gesamte Laufzeit eine intensive Abstimmung mit den beteiligten Projektpartnern.

Voraussetzungen für die Stelle sind

  • Ein einschlägiges, abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Uni)/Master) der Fachrichtung Gesundheitswissenschaften, Gesundheitspädagogik, Gesundheitsstatistik, Medizininformatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Kenntnisse der Strukturen und Prozesse im deutschen Gesundheitswesen
  • Gute Kenntnis von Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Erfahrung im Projektmanagement
  • Gute Deutschkenntnisse (in Wort und Schrift) 

Wünschenswert sind außerdem Erfahrungen in der Konzeption und Durchführung von wissenschaftlichen Studien, Publikationserfahrung, Erfahrung mit telemedizinischen Anwendungen, Kenntnisse in SPSS, Erfahrungen im Umgang mit älteren Menschen sowie gute Englischkenntnisse.

Eine offene, zielgerichtete Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen, Projektpartnern und Dritten wird vorausgesetzt.

Die Carl von Ossietzky Universität strebt an, den Frauenanteil im Wissenschaftsbereich zu erhöhen. Deshalb werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Gem. § 21 Abs. 3 NHG sollen Bewerberinnen bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt werden.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich an Dr. Insa Seeger ().

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen - bevorzugt per E-Mail (max. 2 PDF-Dateien bis 10 MB) - bis zum 31.01.2022 unter dem Stichwort "SERNV" an , Universität Oldenburg, Fakultät VI, Department für Versorgungsforschung, 26111 Oldenburg.

Wir weisen darauf hin, dass Bewerbungs- und Vorstellungskosten nicht übernommen werden können. Schriftliche Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist.

Ausdrucken

(Stand: 16.01.2022)