Navigation

Kontakt

InfoLine Studium

+49 441 798-2728  (F&P

Fachstudienberaterinnen und Fachstudienberater

International Office

+49 441 798-2478  (F&P

Semester: Sommersemester

4.07.005 Lektüre des griechischen Neuen Testaments -  


Veranstaltungstermin

  • Freitag: 12:00 - 14:00, wöchentlich (17.04.2020 - 17.07.2020)

Beschreibung

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, bestehende Kenntnisse des Altgriechischen durch die Lektüre neutestamentlicher Schriften aufzufrischen und zu erweitern.
Anhand des Apparats des Novum Testamentum Graece erfolgt zudem eine textkritische Reflexion. Es werden auch alternative Verstehens- und Übersetzungsmöglichkeiten erörtert.
Zur Texterschließung beziehen wir wissenschaftliche Kommentare und weitere Fachliteraturen ein. Einem vertieften Textverständnis soll außerdem die Behandlung von Sachthemen aus dem Bereich der Kultur sowie der Zeit- und Umweltgeschichte des Neuen Testaments dienen.
In diesem Semester werden wir uns dem 1. Thessalonicherbrief widmen.

Die Veranstaltung gehört zum PB-Modul „Griechische Lektüre des Neuen Testaments und der frühchristlichen Literatur“. Mit dem Abschluss dieses Moduls sowie der Module pb218 „Neutestamentliches Griechisch I“ und pb219 „Neutestamentliches Griechisch II“ kann das Professionalisierungsprogramm „Neutestamentliches Griechisch“ (18 KP) mit einem Zertifikat abgeschlossen werden.

DozentIn

Studienbereiche

  • Studium generale / Gasthörstudium

SWS
2

Lehrsprache
deutsch

empfohlenes Fachsemester
--

Für Gasthörende / Studium generale geöffnet:
Ja

Hinweise zum Inhalt der Veranstaltung für Gasthörende
Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, bestehende Kenntnisse des Altgriechischen durch die Lektüre neutestamentlicher Schriften aufzufrischen und zu erweitern. Anhand des Apparats des Novum Testamentum Graece erfolgt zudem eine textkritische Reflexion. Es werden auch alternative Verstehens- und Übersetzungsmöglichkeiten erörtert. Zur Texterschließung beziehen wir wissenschaftliche Kommentare und weitere Fachliteraturen ein. Einem vertieften Textverständnis soll außerdem die Behandlung von Sachthemen aus dem Bereich der Kultur sowie der Zeit- und Umweltgeschichte des Neuen Testaments dienen. In diesem Semester werden wir uns dem 1. Thessalonicherbrief widmen. Die Veranstaltung gehört zum PB-Modul „Griechische Lektüre des Neuen Testaments und der frühchristlichen Literatur“. Mit dem Abschluss dieses Moduls sowie der Module pb218 „Neutestamentliches Griechisch I“ und pb219 „Neutestamentliches Griechisch II“ kann das Professionalisierungsprogramm „Neutestamentliches Griechisch“ (18 KP) mit einem Zertifikat abgeschlossen werden.

Hinweise zur Teilnahme für Gasthörende
Altgriechische Sprachkenntnisse werden vorausgesetzt.

Weu+fxbmaster (inf8toportxzal-studium@uol.de) (Stand: 07.11.2019)