Kontakt

Hardo Schencke
Fakultätsmitarbeitender für das Projekt Participate@UOL in der Fakultät II

+49 441 798-5113

A05 2-257

participate@UOL

Warum noch digitale Lehre?

Nach der Rückkehr in den Präsenzbetrieb stellen sich viele Lehrende und Studierende die Frage: „Warum soll ich mich jetzt noch mit digitaler Lehre beschäftigen?”

Darauf gibt es vielfältige Antworten:

  1. Digitale Lehre ist nicht nur Online-Lehre
    Es gibt viele digitale Tools und Konzepte, die sich hervorragend im Präsenzbetrieb anwenden lassen.

     
  2. Erworbenes Wissen sollte nicht verloren gehen
    In zwei Jahren Corona-Pandemie hat sich auch an unserer Universität ein „Wissensschatz“ im Bereich der digitalen und Online-Lehre aufgebaut. Dieses Wissen sollte erhalten bleiben und Ausgangsbasis neuer Konzepte und Ideen sein.

     
  3. Digitale Formate bieten neue Möglichkeiten
    Ob Online oder in Präsenz. Digitale Lehre erweitert das Spektrum an Möglichkeiten für gute und innovative Lehrkonzepte. Dabei ist wichtig, dass Technik und Konzeption Hand in Hand gehen.

Welche Möglichkeiten bietet Participate@UOL?

Participate@UOL will Lehrende und Studierende dabei unterstützen, neue digitale Lehr-/Lernkonzepte zu erproben und zu entwickeln und dafür Freiräume eröffnen. Dafür sollen unter anderem sowohl auf universitärer Ebene als auch in den Fakultäten Teaching- und Learning Labs eingerichtet werden, in denen neue Formen des Lehrens und Lernens erprobt werden können.

Weitere Informationen dazu auf den Seiten der Fakultät und der Hauptseite des Projektes.

Aktuelles

Tooltime: Didaktische Szenarien für hybride Lehre

Datum: Do. 27.07.23
Uhrzeit: 11 - 13 Uhr
Raum: A05-1-158 und online

Sie interessieren sich für hybride Veranstaltungsformate oder planen bereits eine Veranstaltung mit hybriden Elementen, wissen aber nicht genau, wie Sie diese umsetzen können?

In unserer Praxiswerkstatt stellen wir Ihnen verschiedene didaktische Szenarien und passende Tools vor, die Ihnen einen umfassenden Überblick über die Möglichkeiten hybrider Szenarien geben. Wir bieten Ihnen auch die Möglichkeit, Ihre konkreten Vorhaben im Workshop vorzustellen und zu diskutieren.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Die Veranstaltung wird hybrid angeboten, damit auch Interessierte, die nicht vor Ort sein können, die Möglichkeit erhalten, sich einen Überblick über vorhandene Technik zu verschaffen.
Weitere Informationen zu Tooltime, Folgeterminen sowie die Möglichkeit zur Online-Teilnahme via BBB, gibt es über das Community-Forum.



Tooltime ist ein kostenloses Workshopangebot für Lehrende und Lehrbeauftragte der CvO Universität Oldenburg, entstanden im Rahmen des Projekts participate@UOL. In kurzen Sessions werden verschiedene digitale Tools, Medientechnik z.B. für hybride Szenarien oder andere spannende Themen rund um die digital gestützte Lehre vorgestellt und in der Praxis erprobt. Für die Teilnahme sind keine Vorkenntnisse notwendig.

 

Gibt es einen speziellen Themen-Wunsch, den wir für weitere Workshops aufgreifen sollen? Wir freuen uns über Vorschläge per E-Mail an  ()

 

#SaveTheDates

12.09.2023 10-12 Uhr Präsentationstraining mit VR-Brille

28.09.2023 10-12 Uhr Einsatz von VR in der Lehre

(Stand: 19.01.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page