Artikel

  • An Bord des Forschungsschiffes Meteor: Kai Schwalfenberg, Claudia Thölen, Jochen Wollschläger, Michelle Albinus (alle ICBM) und Neeske Lübben (DFKI)

6.000 Seemeilen über den Atlantik bis nach Patagonien

Am 22.12.2021 startete die „FjordFlux“ Expedition mit dem Forschungsschiff (FS) Meteor in Las Palmas, Spanien. Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ICBM und des Alfred-Wegener-Instituts untersuchten während der 6.000 Seemeilen langen Überfahrt über den Atlantik Oberflächenwasserproben. Besondere Momente dieses ersten Fahrtabschnitts bis Punta Arenas, Chile, waren die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel mitten auf dem Atlantik sowie die Überquerung des Äquators.

Am 22.12.2021 startete die „FjordFlux“ Expedition mit dem Forschungsschiff (FS) Meteor in Las Palmas, Spanien. Sechs Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des ICBM und des Alfred-Wegener-Instituts untersuchten während der 6.000 Seemeilen langen Überfahrt über den Atlantik Oberflächenwasserproben. Besondere Momente dieses ersten Fahrtabschnitts bis Punta Arenas, Chile, waren die Weihnachtsfeiertage und der Jahreswechsel mitten auf dem Atlantik sowie die Überquerung des Äquators.

Zu dem Forschungsteam stiegen in Punta Arenas weitere deutsche, argentinische und chilenische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hinzu. Der zweite Fahrtabschnitt der Seereise M179 führt nach Südpatagonien. Die chilenischen Fjordsysteme in der Region Magallanes und der Beagle-Kanal gelten als weitgehend unberührt. Doch der Einfluss des Klimawandels und die menschliche Nutzung nehmen auch hier zu. Um einen Einblick in die Veränderungen der Küstenökosysteme zu erhalten, werden aktuelle Umweltdaten mit den Ergebnissen der „Victor Hensen“ Expedition aus dem Jahr 1994 verglichen. Dazu untersuchen die Forschenden, welche Tiere am Boden leben und welche kleinen, einzelligen Algen im Wasser vorkommen. Auch die Auswirkungen der Gletscherschmelze, durch die mehr Süßwasser, Sedimente und Nährstoffe in die Fjorde gelangen, werden mit Hilfe von Wasserproben erforscht.

Einblicke zu den ersten Wochen der Seereise hat Dr. Jochen Wollschläger am 21.01.2022 in einem Interview auf Deutschlandfunk Nova direkt von Bord der FS Meteor gegeben. Über das Leben und Arbeiten an Bord berichten die Fahrtteilnehmerinnen und -teilnehmer zudem auf dem Blog „ICBM auf See“ und auf Twitter.

(Stand: 13.05.2022)