Navigation

Artikel

  • Einer der diesjährigen Finalisten im Wettbewerb um den LzO-groschen: Nils Hintz [Foto: S. Riexinger]

Wertvoller Groschen für die Wissenschaftskommunikation

Der Doktorand in der ICBM-Arbeitsgruppe Planktologie Nils Hintz steht im Finale unter den letzten fünf Bewerbern um den „groschen“ der Landessparkasse zu Oldenburg. Zum sechsten Mal lobt die LzO den mit 10.000 Euro dotierten Preis mit dem Ziel aus, wissenschaftliche Themen der Öffentlichkeit zugänglich und verständlich zu machen.

ICBM-Planktologe Nils Hintz unter Finalisten des LzO-Wettbewerbs
Der Doktorand in der ICBM-Arbeitsgruppe Planktologie Nils Hintz steht im Finale unter den letzten fünf Bewerbern um den „groschen“ der Landessparkasse zu Oldenburg. Zum sechsten Mal lobt die LzO den mit 10.000 Euro dotierten Preis mit dem Ziel aus, wissenschaftliche Themen der Öffentlichkeit zugänglich und verständlich zu machen. Neben dieser Juryauszeichnung wird es auch einen Publikumspreis in Höhe von 1.000 Euro geben, an dessen Vergabe sich erstmalig jeder mit dem Smartphone beteiligen kann.

Unter den fünf Finalisten am 9. Juli wird Nils Hintz dem Publikum ab 18:30 Uhr näherbringen, wie es gelang, die alljährlich in der Nordsee auftretenden Frühjahrs-Algenblüten im Labor zu simulieren und welche spannenden Auswirkungen diese auf Mensch und Umwelt haben, auch im Hinblick auf den Klimawandel. Die LzO lädt alle Interessierten ein, via Livestream zu verfolgen, wer das Rennen um den „groschen“ macht und ihre Favoriten für den Publikumspreis zu unterstützen.

Hier geht’s zum Livestream (09.07.2020, ab 18:30 Uhr)

 

ICBM-Webmldboeasteib+r (sibebgt.riomtmnexi5knger@uol.dxyqe) (Stand: 29.09.2020)