Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

14. Januar 1997   10/97

Betonung der "Universitätsstadt Oldenburg"

Oldenburg. Es sei an der Zeit, daß die "Oberen der Stadt" den Begriff Universitätsstadt Oldenburg häufiger benutzten, um das Bewußtsein für die Universität außerhalb und innerhalb der Region stärker zu verankern. Das erklärte gestern der Vorsitzende der Universitätsgesellschaft, Peter Waskönig, im Staatstheater Oldenburg anläßlich des dritten Theaterabends für Angehörige der Universität und Mitglieder der Universitätsgesellschaft zum Neuen Jahr. 10 % der Bevölkerung gehöre bereits zur Universität, die sowohl kulturell als auch wirtschaftlich für die Stadt von überragender Bedeutung sei. Deshalb müsse die Stadt deutlich machen, daß jeder Student und jeder Wissenschaftler in Oldenburg willkommen sei. Im ausverkauften Staatstheater wurde für das universitäre Publikum Shakespeares "Sommernachtstraum" gegeben.

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page