Navigation

Kontakt

+49 (0)441 798-5446

+49 (0)441 798-5545

Besucheranschrift

Ammerländer Heerstr. 136 
Gebäude V02, 2. Stock

Postanschrift

Carl von Ossietzky Universität Oldenburg 
Presse & Kommunikation
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg

Die Uni in den Sozialen Medien

Dank der Sozialen Medien ist es für die Universität so leicht wie nie, mit Studierenden, Alumni, Studieninteressierten, Wissenschaftlern, Medienvertretern und Interessierten aus aller Welt direkt zu kommunizieren. Die zentralen Uni-Auftritte bei Facebook, Twitter, YouTube und LinkedIn  werden vom Team der Presse & Kommunikation bespielt – teilweise unterstützt von Mitarbeiterinnen des Dezernats 3. Hinzu kommen diverse dezentrale Präsenzen von studentischen Gruppen, Wissenschaftlern und universitären Einrichtungen. Sie alle tragen dazu bei, die Universität auch in der digitalen Welt erlebbar zu machen. 

Facebook

Auf Facebook sprechen wir vor allem (angehende) Studierende, Mitarbeiter der Universität sowie Alumni an. Hier findet sich ein bunter Mix aus Unterhaltsamem aus dem Unialltag, Serviceinhalten und Veranstaltungshinweisen.

Zur Facebook-Seite der Universität

Twitter

Über Twitter erreicht die Universität vor allem Medienvertreter, Wissenschaftler sowie Forschungs- und Bildungseinrichtungen. Inhaltlich stehen Themen aus der Forschung und der Hochschulpolitik im Vordergrund.

Zum Twitter-Profil der Universität

LinkedIn

Im Karrierenetzwerk LinkedIn präsentiert sich die Universität als Arbeitgeberin. Hier stellen wir Neuberufene vor und machen auf Erfolge der Universität sowie Ehrungen ihrer Angehörigen aufmerksam. Gleichzeitig pflegen wir den Kontakt zu unseren Alumni.

Zum LinkedIn-Profil der Universität

YouTube

Auf der Videoplattform YouTube stellen wir die Universität, ihre Studiengänge und Wissenschaftler in bewegten Bildern vor. Außerdem finden sich hier verschiedene Tutorial-Reihen – zum Beispiel zur Stundenplanerstellung –, Campus-Umfragen und Einblicke in die Ausbildungsberufe an der Universität.

Zum YouTube-Kanal der Universität

Netiquette

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Social Media-Profile,

die Social Media-Aktivitäten der Universität Oldenburg sind zusätzliche Informationsangebote und sollen einen direkten Dialog ermöglichen. Daher freuen wir uns, wenn Nutzerinnen und Nutzer sich mit Kommentaren, Meinungen und Fragen beteiligen. Das geht am besten mit einem freundlichen Umgangston. Behandelt daher andere Nutzerinnen und Nutzer so, wie ihr selbst behandelt werden möchtet. Und bedenkt bitte, dass ihr es mit Menschen und nicht mit virtuellen Persönlichkeiten zu tun habt. Versteckt euch nicht hinter der Anonymität, sondern benutzt nach Möglichkeit euren Klarnamen und schreibt nichts, womit ihr euch nicht auch identifizieren könnt. 

Grundsätzlich gilt, dass jeder das Recht auf seine eigene Meinung hat, sofern diese nicht gegen geltendes Recht verstößt oder unangemessen ist. Nicht erwünscht sind:

  • Beleidigungen, Entwürdigungen und Verunglimpfungen in jeglicher Form
  • Diskriminierung und Diffamierung anderer Nutzer und sozialer Gruppen aufgrund ihrer Religion, Herkunft, Nationalität, Behinderung, Einkommensverhältnisse, sexuellen Orientierung, ihres Alters oder ihres Geschlechts
  • Aufforderungen zu Gewalt gegen Personen, Institutionen oder Unternehmen
  • Rassismus und Hasspropaganda
  • Offensichtlicher Geschichtsrevisionismus und Verschwörungstheorien
  • Pornografie und Obszönitäten
  • Die Veröffentlichung von Anschriften, E-Mail-Adressen und Telefonnummern
  • Verletzungen von Rechten Dritter (Personen, Institutionen, Organisationen, Unternehmen)
  • Die Veröffentlichung privater Korrespondenz (Briefe, E-Mails und dergleichen)
  • Aufrufe zu Kampagnen, Demonstrationen und Kundgebungen jeglicher politischer Richtung
  • Fremdsprachige Beiträge (außer auf Englisch)
  • Links zu externen Webseiten und Kommentare, die nicht zur Vertiefung des geposteten Themas dienen
  • Inhaltlich oder sprachlich unverständliche Kommentare
  • Kommentare, die lediglich darauf abzielen, provokativ den sachlichen Austausch von Argumenten zu stören
  • Zitate ohne die Angabe einer Quelle bzw. des Urhebers
  • Unkommentiertes Einstellen von Zitaten und Textausschnitten jeder Art
  • Der Missbrauch der Kommentarfunktion als Werbefläche für Webseiten oder Dienste
  • Das kommerzielle oder private Anbieten von Waren oder Dienstleistungen

Falls es zu diesen Regelverletzungen kommt, behalten wir uns vor, Beiträge oder
Kommentare zu löschen, Nutzer zu sperren und im äußersten Fall einen möglichen Verstoß
direkt an den Seitenbetreiber zu melden. 

Kommentare zu unseren Beiträgen geben nicht unsere Meinung wieder, sondern allein die Meinung des jeweiligen Users: Jeder Nutzer ist für die von ihm publizierten Beiträge und Links selbst verantwortlich. 
Ergänzende Hinweise zum Datenschutz könnt ihr der Datenschutzerklärung unserer Universität entnehmen (unter „Social Media“): https://uol.de/datenschutzerklaerung 

Vielen Dank fürs Beachten.

Das Redaktionsteam der Universität Oldenburg
Stabsstelle Presse & Kommunikation   (Stand: Februar 2019)

 

Hinweis an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität:

Gerne können Sie diese Netiquette auf allen Ihren Social Media Kanälen, die Sie im Namen eines Instituts oder einer Einrichtung der Universität betreuen, hinterlegen.

 

Ansprechpartner

Sie möchten ein Thema vorschlagen, dass sich Ihrer Meinung nach für einen oder mehrere unserer Social-Media-Kanäle eignet? Oder planen Sie einen eigenen Auftritt auf Facebook & Co. für Ihre Fakultät, Ihren Fachbereich oder Institut? Wir beraten Sie gern! Wenden Sie sich bitte an:

Nele Claus

+49 (0)441 798-2162

V02 2-207

Volker Sandmann

+49 (0)441 798-5533
mobil: 0160 96333251

V02 2-203

Prexausse tjapa& K0rlommu06az2ni9qw36kationq7 (presse@uf+vol.z3+fde) (Stand: 02.04.2020)