Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juni 1998
» Gesamtübersicht

Uwe Schneidewind

 

5. Juni 1998   166/98

Personalien aus der Universität

Oldenburg. Prof. Dr. Uwe Schneidewind, zum Wintersemester 1997 auf eine Professur für Produktionstechnologie und Umwelt an den Fachbereich 4 Wirtschafts- und Rechtswissenschaften der Universität Oldenburg berufen, wird mit dem Latsis-Preis der "Fondation Latsis Internationale, Genf" ausgezeichnet.

Schneidewind, mit 31 Jahren derzeit jüngster Professor an der Universität, erhält den Preis für die "außerordentliche Qualität seiner wissenschaftlichen Arbeiten" und insbesondere für seine Habilitationsschrift "Die Unternehmung als strukturpolitischer Akteur". Der mit 25.000 Schweizer Franken dotierte Latsis-Preis wird an Nachwuchswissenschaftler Schweizer Hochschulen vergeben. Schneidewinds Verbindung in die Schweiz geht auf seine Promotion und Habilitation an der Universität St. Gallen zurück. Nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten Köln und HEC/Paris arbeitete er als Unternehmensberater im Bereich Umweltmanagement. Von 1992 bis 1997 war Schneidewind Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter am Institut für Wirtschaft und Ökologie in St. Gallen.

Oldenburg. Prof. Dr. Horst Zilleßen, am Fachbereich 3 Sozialwissenschaften für Umweltpolitik/Umweltplanung zuständig, ist zum neuen Vorstand des Instituts für Öffentliche Planung gewählt worden. Zilleßen löst Prof. Dr. Volker Schwier ab.

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page