Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

11. Juni 1998   174/98

Leistungsvergleich - Der Euro der Universitäten

Oldenburg. Parallel zur Einführung des Euro im nächsten Jahr strebt die Universität Oldenburg die Teilnahme an einer Europäisierung der besonderen Art an. Ein neues Verfahren soll es ermöglichen, Studienleistungen europaweit zu vergleichen.

European Credit Transfer System (ECTS) heißt das Verfahren, das wie eine einheitliche Währung in Punkten den Wert einer Leistung in einer bestimmten Veranstaltung eines Studiengangs angibt. Maßstab für die Punktevergabe ist der Arbeitsumfang, der von Studierenden in der betreffenden Veranstaltung geleistet werden muß, um einen Leistungsnachweis zu erlangen. Die Kultusministerkonferenz und die Hochschulrektorenkonferenz empfehlen allen Fachbereichen deutscher Universitäten, sich am ECTS-Verfahren zu beteiligen.

Zunächst profitieren davon die Studierenden, die an internationalen Austauschprogrammen teilnehmen. Sie können sich alle Leistungen, die sie - ganz gleich an welcher Universität - erbringen, für ihr Studium anrechnen lassen. Voraussetzung dafür ist die Teilnahme der Universität (bzw. der Fachbereiche) am ECTS-Verfahren. Besonders weit fortgeschritten sind an der Universität Oldenburg die Bemühungen, für den Studiengang Marine Umweltwissenschaften das ECTS-Verfahren einzurichten. Bereits im kommenden Wintersemester werden hier die ECTS-Anrechnungspunkte angegeben.

Kontakt: Agnes Hümbs, Akademisches Auslandsamt, Tel.: 0441/798-2478.

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page