Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. Juli 1998   224/98

Ausstellung mit Graphiken des Künstlers James R. Paulsen

Oldenburg. Noch bis zum 30. Juli zeigt die Bibliothek der Universität eine Ausstellung mit Zeichnungen des amerikanischen Künstlers James R. Paulsen. Paulsen, der an der Oldenburger Partneruniversität Towson State University (Maryland, USA) lehrt, hielt sich bis vor kurzem als Gast der Universität in Oldenburg auf. Die ausgestellten Zeichnungen sind während dreier Skulptur-Projekte entstanden, die Paulsen während seines Aufenthalts mit Studierenden des Faches Kunst der Universität verwirklicht hat. Dieses Kunst- und Skulpturenprogramm erhielt durch die Projekte erhebliche finanzielle Zuwendungen von den Firmen CeWe Color und Relius Anstriche.

Die für CeWe Color entworfene Skulptur erinnert an die Leistungen der Firma: Aus Photospulen bewegen sich die drei Grundfarben aufwärts durch eine Struktur, die an einen Objektivverschluß erinnert, und explodieren in die Regenbogenfarben, womit die technologische Explosion der Farbfotographie, für die CeWe Color steht, künstlerisch interpretiert wird.

Für die Firma Waskönig und Walter entwarf Paulsen einen über zehn Meter hohen Turm aus Kabelrollen als Symbol für die Produkte des Unternehmens, der von Gert Hartman realisiert wurde.

Im dritten Projekt schuf Paulsen mit Studierenden die Bronzeplastik eines überlebensgroßen Welses für das "Marktzentrum am Meer" in Bad Zwischenahn. Die Skulptur, ein Geschenk der Firmen Hüppe, Furnitex, Rügenwalder sowie der Aalräucherei Bruns an die Stadt Bad Zwischenahn, ist eine Hommage an die Legende vom hunde- und kinderfressenden Wels.

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page