Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

3. Dezember 1998   351/98

Deutsche Kriegsverbrechen in Griechenland: Vortrag in der Universität

Oldenburg. "Rechtsfindung oder Täterschutz? Die deutschen Okkupationsverbrechen in Griechenland und ihre 'Bewältigung' durch die Nachkriegsjustiz" lautet der Titel eines Vortrags von Eberhard Rondholz (Köln) am Donnerstag, 10. Dezember 1998, 20.00 Uhr, in der Universität (Gebäude A 11, Hörsaal B). Rondholz ist Rundfunkredakteur und Mitarbeiter mehrerer überregionaler Zeitungen. Er hat zahlreiche Features und Publikationen über die deutschen Kriegsverbrechen auf dem Balkan und in Griechenland sowie über den Umgang der bundesdeutschen Justiz mit NS-Verbrechen verfaßt.
Veranstalter sind die Forschungsstelle Nationalsozialismus am Institut für Politikwissenschaft II, das Seminar für Jüdische Studien sowie der AStA.

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page