Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

7. Mai 2001  131/01

Fünf Maler im Abstand von 20 Jahren

Oldenburg. Am Freitag, 11. Mai, 18.00 Uhr findet die Eröffnung de Ausstellung "5x20 - fünf abstrakte Maler zwanzig Jahre später" in der Galerie Kegelbahn (Uni-Bad-Passage) der Universität statt. Sie ist bis zum 20. Mai (Montag bis Sonnabend von 12.00 bis 15.00 Uhr) zu sehen. Nach der Begrüßung durch die Vizepräsidentin der Universität Ina Grieb und Dr. Monica Thompson Meyer-Bohlen von der Deutsch-Englischen Gesellschaft Oldenburg e.V. führt die Oldenburger Kunstwissenschaftlerin Prof. Dr. Silke Wenk in die Ausstellung ein.
In der Ausstellung werden nicht einzelne Künstler oder Themenkreise präsentiert. Dokumentiert wird die Entwicklung, die fünf zeitgenössische KünstlerInnen im Zeitraum von zwanzig Jahren genommen haben: Jennifer Durrant, James Faure Waker, William Henderson, Bruce Russell und Gary Wragg, alle in den vierziger Jahren in Großbritannien geboren und in den sechziger Jahren an Kunsthochschulen ausgebildet, stellten erstmals 1979 gemeinsam ihre Werke in der Hayward Gallery in London aus. Die 1999 für die Stanley Picker Gallery an der Kingston University konzipierte Ausstellung "5x20" blickt zurück auf die Hayward Ausstellung und konfrontiert je ein Werk mit zwei Werken, die die KünsterInnen zwanzig Jahre später erstellt haben. Die Werkschau, die bis 2002 in Deutschland und Nordamerika gezeigt wird, wird in Oldenburg von der Universitätsgesellschaft und der Volksbank Oldenburg gesponsert.

 

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page