Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Januar 2002
» Gesamtübersicht

Hans-Jürgen Appelrath

Siegfried Grubitzsch

 

2. Januar 2002   2/02

Informatiker und OFFIS-Chef Hans-Jürgen Appelrath bleibt

Oldenburg. Die Entscheidung des Informatikers und Vorstandsvorsitzenden des Informatikinstituts OFFIS, Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath, an der Universität Oldenburg zu bleiben, hat Präsident Prof. Dr. Siegfried Grubitzsch als außerordentlich erfreulich und sehr bedeutend für die Universität Oldenburg bezeichnet. "Wir haben mit Appelrath einen herausragenden Wissenschaftler und Forschungsmanager halten können," sagte er nach den Bleibeverhandlungen wörtlich. Das sei allerdings nur mit Hilfe des Wissenschaftsministeriums möglich gewesen.

Appelrath hatte im Herbst einen Ruf an die neu gegründete Private Universität für Medizinische Informatik und Technik Tirol in Innsbruck erhalten. Nach Bleibeverhandlungen mit dem Präsidium der Universität und dem Wissenschaftsministerium lehnte er kurz vor Jahresende das Angebot aus Tirol ab. Wissenschaftsminister Thomas Oppermann erklärte dazu, mit Appelrath habe die Regierung erneut einen Spitzenforscher in Niedersachsen halten können. Das sei für die gesamte Nordwestregion von großer Bedeutung. Appelrath sei Ideengeber und Motor für eine wirtschaftsnahe Forschung.

Appelrath wurde 1987 an die Universität Oldenburg berufen und ist als Vorstandsvorsitzender wesentlich für den großen Erfolg des 1991 gegründeten Informatikinstituts OFFIS verantwortlich, in dem heute mehr als 180 MitarbeiterInnen beschäftigt sind.

Kontakt: Prof. Dr. Hans-Jürgen Appelrath,
Informatikinstitut OFFIS, Tel.: 0441/9722-201,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 19.01.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page