Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

31. Januar 2003  046/03

FACETS - Facetten der Migration in Europa

Internationale Arbeitstagung zur beruflichen Integration

Oldenburg. Unter dem Titel "FACETS" beschäftigt sich eine internationale Arbeitstagung vom 6. bis 8. Februar 2003 an der Universität Oldenburg und der Akademie für Weiterbildung in Delmenhorst mit Problemen und Perspektiven der sozialen und beruflichen Integration von MigrantInnen.

Die KonferenzteilnehmerInnen vertreten Projekte aus Dänemark, Großbritannien, Italien, Portugal, Polen und Deutschland, die sich im Rahmen der EU-geförderten Initiative "EQUAL" zu einem internationalen Verbund zusammengeschlossen haben. "FACETS" steht für die verschiedenen Facetten und Perspektiven, die die beteiligten Organisationen in die Zusammenarbeit einbringen. Auch auf nationaler Ebene bilden die Projekte Netzwerke, die das Know How von Akteuren der Arbeitsmarkts- und Migrationspolitik nutzen. Das Treffen in Oldenburg und Delmenhorst dient dem Erfahrungsaustausch auf EU-Ebene.

Themen der Tagung sind unter anderem Verfahren zur "individuellen Potentialanalyse", die jungen MigrantInnen die Bewerbung um einen Arbeits- oder Ausbildungsplatz erleichtern sollen, sowie Maßnahmen zur Überwindung von Beschäftungshemmnissen.

Die Konferenz wird ausgerichtet von der niedersächsischen Entwicklungspartnerschaft "‚SIMBA' - Soziale Integration von Migrantinnen und Migranten in Beruf und Arbeit", die vom Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW) der Uni Oldenburg in Zusammenarbeit mit dem Institut für Bildung und Kommunikation in Migrationsprozessen (IBKM) koordiniert und wissenschaftlich begleitet wird.

Ein kulturelles und politisches Rahmenprogramm begleitet die Konferenz. Zum Tagungsauftakt in Delmenhorst findet ein Empfang mit Oberbürgermeister Schwettmann im Atelier des peruanischen Künstlers Reynaldo K'akachi statt. Am Freitagmittag lädt Dietmar Schütz, Oberbürgermeister der Stadt Oldenburg, die TeilnehmerInnen gemeinsam mit der niedersächsischen Ausländerbeauftragten Gabriele Erpenbeck ins Rathaus.

Informationen: www.uni-oldenburg.de/zww/projekte/simba

Kontakt: Geschäftsstelle SIMBA,
Tel.: 0441/798-4288,
E-Mail:

 

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page