Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

26. März 2003 088/03

Qualifikationsbedarf in Weser-Ems

Umfrage bei klein- und mittelständischen Betrieben

 

Oldenburg. Den Qualifikationsbedarf für Mitarbeiter klein- und mittelständischer Betriebe im Weser-Ems-Gebiet will die Arbeitsstelle dialog der Universität Oldenburg ermitteln. Gestützt auf die Unternehmensdatenbank von Regis-Online startet sie am 28. März 2003 bei Betrieben aus allen Wirtschaftsbereichen eine Umfrageaktion. Die Erhebung, die vom Arbeitsamt Oldenburg und den Wirtschaftsverbänden unterstützt wird, soll den Unternehmen der Region helfen, die Qualifikationsbedarf (auch für ältere Mitarbeiter) haben. Eine derartige Bedarfsermittlung ist umso aussagekräftiger, je mehr Firmen teilnehmen. Die Fragebögen werden Ende März per E-Mail versandt, sie können auch im Internet abgerufen werden. Der Abschluss der Befragung ist 14 Tage später. Auf Wunsch werden Gespräche mit Experten vermittelt.

Die Umfrage erfolgt im Rahmen des Projektes "Früherkennung des Qualifikationsbedarfs in klein- und mittelständischen Unternehmen der Weser-Ems-Region", das aus einer Kooperation des Arbeitsamtes Oldenburg mit der Arbeitsstelle dialog der Universität Oldenburg sowie mit dem Arbeitgeberverband Oldenburg, der Handwerkskammer Oldenburg, der Landwirtschaftskammer Weser-Ems, der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer sowie dem Institut für Arbeitsmarktforschung und Jugendberufshilfe Oldenburg entwickelt wurde.

www.dialog.uni-oldenburg.de/frueherkennung/fragebogen.htm

Kontakt: Günter Puffer, Arbeitsstelle dialog ,
Tel. 0441/798 - 2820, Fax 0441/798 - 3002,
E-Mail

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page