Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

17. April 2003  107/03

Gastwissenschaftlerin aus dem Jemen
an der Universität Oldenburg


Oldenburg. Im Sommersemester 2003 wird die wohl prominenteste jemenitische Frauenforscherin und Medienwissenschaftlerin Dr. Amatalrauf Al-Sharki als Gastwissenschaftlerin am Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZFG) der Universität Oldenburg forschen und lehren.

Ihr Forschungsschwerpunkt ist das schwierige Verhältnis von westlicher Moderne, Islam, Öffentlichkeit und Geschlecht. Al-Sharki arbeitet eng mit Wissenschaftlerinnen und Aktivistinnen des arabisch-islamischen Raums zusammen. Das von ihr konzipierte und geleitete Women's Studies Center an der Universität Sana'a, Jemen, wurde 1999 geschlossen, als die Einrichtung und die WissenschaftlerInnen Ziel islamistischer Attaken wurden.

Al-Sharki, die ihre Lehrtätigkeit Dienstag, 22. April 2003, im Rahmen des "Maria-Goeppert-Mayer-Programms für internationale Frauen- und Genderforschung" des niedersächsischen Wissenschaftsministeriums aufnimmt, wird Seminare zu "Islamischem Feminismus" sowie "Gender und Medien" anbieten und ihre Forschungsansätze in Kolloquien und öffentlichen Vorträgen vorstellen.

Kontakt: Dr. Amatalrauf Al-Sharki, Tel.: 0441/798-4446,
E-Mail: und

Info: www.uni-oldenburg.de/zfg/

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page