Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

02. Juli 2003  224/03

Mut und Mutation

Multimediale Ausstellung im Oscar-Romero-Haus


Oldenburg. "Mut und Mutation" nennt sich eine multimediale Ausstellung, die von Mittwoch, 9. Juli, bis Freitag, 11. Juli 2003, jeweils von 22.30 bis 2.00 Uhr, im Oscar-Romero-Haus, Bloherfelderstraße 24a, zu sehen ist. Realisiert wird die Rauminstallation von Georg Hooss, Geowissenschaftler an der Universität Oldenburg, und Stanislaus Müller-Härlin, Kunstpädagoge und Graduiertenstudent für Medienkunst, in Zusammenarbeit mit der Katholischen Hochschulgemeinde Oldenburg (KHG) und der Oscar-Romero-Stiftung.
Das etwa 130 Jahre alte Wohnhaus mit dem Namen des 1980 ermordeten Befreiungstheologen und Erzbischofs von San Salvador wird seit 1991 als Studentenwohnheim genutzt. Nun soll es abgerissen werden, um Platz zu schaffen für ein größeres Wohnheim für zehn Studierende, zwei alleinerziehende Studierende und einen Raum der Stille und des Gebetes. Zehn Künstler aus Göttingen, Münster, Emden und Oldenburg nehmen den Abriss zum Anlass, um für die Dauer von drei Tagen die Räumlichkeiten zum Thema "Schöpfung und Wandel" künstlerisch zu gestalten.

Infos: www.schoepfung-und-wandel.de
und: www.uni-oldenburg.de/khg/Einrichtungen/Oscar-Romero-Stiftung/oscar-romero-stiftung.html

Kontakt: Georg Hooss,
Tel.: 0441/798-3094 bzw. 0441/6841151,
E-Mail: hooss@icbm.de,

Stanislaus Müller-Härlin,
Tel.: 0441/3006014 bzw. 0179-9057238

oder KHG-Oldenburg,
Tel.: 0441/73734.

Zeitplan

Öffnungszeiten während der drei Nächte 22.30 - 02.00 Uhr


Mittwoch, 09. Juli 2003, 22.30 Uhr
Eröffnung


Donnerstag: 10. Juli 2003, 20.30-23.00 Uhr
Diskussionsrunde zum Thema "Mut und Mutation" mit Wissenschaftlern der Universität, Künstlern und Politikern


Freitag, 11. Juli 2003, 22.00 Uhr
Oldenburger Jazzband "Ca roule" in conTact (benachbartes Café)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page