Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

03. September 2003  283/03

Zukunftsbilder von Kindern der Welt

Bremer Bürgermeister stellt Buch von Oldenburger Erziehungswissenschaftlerin vor

Oldenburg. "Zukunftsbilder von Kindern der Welt" - das ist der Titel eines Buchs von Prof. Dr. Astrid Kaiser, Erziehungswissenschaftlerin an der Universität Oldenburg, das Dr. Hening Scherf, Bürgermeister und Präsident des Senats der Freien Hansestadt Bremen, Dienstag, 9. September 2003, 12.00 Uhr, im Bremer Rathaus der Öffentlichkeit vorstellt. Das Buch, das zeigt, wie Kinder sich ihre Zukunft vorstellen, wurde vom Deutschen Kinderhilfswerk mit Mitteln des Förderfonds für Kinderkultur in Höhe von 4000 Euro unterstützt. "Frau Kaiser ist es gelungen, den Anspruch des Deutschen Kinderhilfswerkes, Kinder zu Wort kommen zu lassen, besonders anschaulich zu machen." so Dr.Heide-Rose Brückner, Bundesgeschäftsführerin des Deutschen Kinderhilfswerkes.

Das Buch, das im Schneider Verlag Hohengehren erscheint, ist eine einzigartige Sammlung bildlicher Zukunftsvisionen von sechs- bis zehnjährigen Kindern aus Chile, Japan und Deutschland. In der Zusammenstellung wird deutlich, dass sich die Zukunftsvorstellungen der Kinder weltweit angleichen. Die Bilder zeigen: Kinder sind in die Welt mit all ihren Problemen eingebunden. Besonders dramatisch wird dies, wenn Kinder durch akute Kriegsgefahren Vorstellungen vom Krieg in ihre eigene Zukunftsvision einbringen.

Astrid Kaiser, Zukunftsbilder von Kindern der Welt, Schneider Verlag Hohengehren, September 2003, ISBN: 3896766988

Info: http://www.astrid-kaiser.de/forschung/projekte/zukunft.php

Kontakt: Prof. Dr. Astrid Kaiser, Tel.: 0441/798-2032,
E-Mail:

Klicken für Druckvorlage

Druckvorlage

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page