Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

02. Juni 2004   129/04   

„Professionelle Hirnerweiterung“
 

Oldenburg. „Professionelle Hirnerweiterung – Universität Oldenburg“ und „Zukunft schon jetzt: Bachelor und Master“ – mit diesen Slogans endet der halbminütige Werbespot, mit dem die Universität Oldenburg ab dem 3. Juni 2004 in 174 norddeutschen Kinos auf sich aufmerksam macht. Pünktlich zum Start des neuen Harry-Potter-Films wird der Spot eine Woche lang in 109 Städten gezeigt. Der durch Sponsoring finanzierte Kinospot wurde nach einer Idee der Marketingagentur TEPE (Westerstede) von der Bremer Firma fact + film produziert.
Der Kinospot beginnt mit einer Kamerafahrt durch ein Gehirn. Die Kamera schwenkt dann auf das Gesicht von Victor, ein junger sympathischer Mann, und zeigt, wie sich seine Stirn stark ausdehnt. Victor nimmt dies überrascht und mit einem ironischen Augenzwinkern als „Professionelle Hirnerweiterung“ zur Kenntnis. Zusätzlich macht die Universität unter dem Motto „Zukunft schon jetzt“ darauf aufmerksam, dass sie die erste Hochschule Niedersachsens ist, die flächendeckend ihr Studienangebot auf Bachelor- und Masterstudiengänge umstellt.
Die Universität Oldenburg betreibt seit mehr als vier Jahren aktiv Werbung um Studierende – nicht zuletzt deshalb stieg die Zahl der Bewerbungen um einen Studienplatz in Oldenburg von 4000 (WS 2000/01) auf 8000 (WS 2003/04). In den vergangenen Jahren schaltete sie mit Unterstützung der EWE AG Hörfunkspots und finanzierte Anzeigenkampagnen in Abiturzeitungen, die SchülerInnen zum Abschluss ihrer Schulzeit herausgeben. Der Kinospot ersetzt in diesem Jahr die Werbung im Hörfunk. Die Kampagne in den Abiturzeitungen wurde dagegen weiter fortgesetzt. Abgestimmt auf den Kinospot stehen auch hier Victor mit seinem überdimensionalen Kopf und die „Professionelle Hirnerweiterung“ im Mittelpunkt. Über 150 Schulen aus Norddeutschland haben die Anzeige ganzseitig abgedruckt.
Eine AVI-Datei des Kinospot kann ab 3. Juni von der Homepage der Universität Oldenburg abgerufen werden.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Gerhard Harms, Presse & Kommunikation, Tel.: 0441/798-5535, E-Mail:
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page