Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

02. Juni 2004   130/04   Veranstaltungsankündigung

Armut, Menschenwürde und soziale Entwicklung
 

Oldenburg. „Kampf gegen den Hunger durch lokal-regionale Entwicklung in Brasilien“ lautet der Titel eines Vortrags, zu dem das Institut für Soziologie der Universität Oldenburg, die Katholische Hochschulgemeinde und die Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften am Mittwoch, 9. Juni 2004, 20 Uhr in das Haus der KHG, Oldenburg, Unter den Linden 35, laden.
Für immer größere Schichten besonders der dritten Welt bedeutet die neoliberale Wirtschaftsform Armut und Verlust der Menschenwürde. Auf der Suche nach wirtschaftlichen und sozialen Alternativen plädiert Prof. Dr. Helmut Thielen, Hochschullehrer in Sao Leopoldo, Brasilien, für die Anknüpfung an kommunitäre christliche Traditionen und originäre Positionen früher antikapitalistischer Sozialbewegungen. Thielen studierte in Marburg und Frankfurt Sozialwissenschaften und Philosophie sowie Landschaftsplanung und Agrarentwicklung in Berlin. Hier promovierte er über Agrarreformen in Lateinamerika. Seit 1994 lehrt er Soziologie und Nachhaltige Entwicklung in Brasilien, seit 1998 an der UNISINOS, einer Universität des Jesuiten-Ordens in Sao Leopoldo. Thielen ist Verfasser vieler Bücher und Aufsätze.

ⓚ Kontakt:
Dr. Heinz-Dieter Loeber, Tel.: 0441/798-2276, E-Mail:
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page