Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

18. November 2004   316/04   Personalie

Verabschiedung des Soziologen Gerd Vonderach
 

Oldenburg. Der Arbeitssoziologe Prof. Dr. Gerd Vonderach, einer der Mitgründer der Oldenburger Universität, ist aus dem Forschungs- und Lehrbetrieb der Universität ausgeschieden. Im Rahmen eines Symposiums „Land auf – Land unter? Perspektiven ländlicher Erwerbs- und Lebenswelten“ wird er am Freitag, 19. November 2004, 15.00 Uhr, im Hörsaal 3 des Hörsaalzentrums offiziell verabschiedet.

Nach dem sozialwissenschaftlichen Studium an der Universität Göttingen, das von politischer und publizistischer Tätigkeit in Studentenorganisationen und Gewerkschaften geprägt war, kam Vonderach 1967 als Wissenschaftlicher Assistent nach Oldenburg an die damalige Pädagogische Hochschule. Parallel zur Lehre und der Erarbeitung seiner Dissertation engagierte er sich in der Hochschulselbstverwaltung. 1971 plante er als Assistentenvertreter im Gründungsausschuss die Universität Oldenburg mit und setzte sich in der Planungskommission für den Aufbau der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften ein. 1972 erhielt der Wissenschaftler einen Ruf an die Universität Bremen, 1974 nahm er die Professur für Arbeits- und Industriesoziologie in Oldenburg an.
Neben der Arbeits- und Industriesoziologie beschäftigte er sich mit der Land- und Agrarsoziologie, der qualitativen Sozialforschung, der Geschichte der Sozialwissenschaften und mit Max Weber. Die Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik wurde von ihm schon zu Beginn der 80er Jahre auf das Phänomen der `Neuen Selbständigen´ aufmerksam gemacht.
Vonderach hat eine umfangreiche publizistisch-wissenschaftliche Tätigkeit aufzuweisen. So gibt er die Halbjahresschrift `Landberichte´ und die Buchreihe `Sozialforschung, Arbeit und Sozialpolitik´ heraus. Seine Literaturliste weist mehr als 100 Titel auf.

ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Gerd Vonderach, Tel.: 0441/64346, E-Mail:
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page