Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» September 2005
» Gesamtübersicht

Britta Konz

 

23. September 2005   340/05   Personalie

Oldenburger Theologin Britta Konz mit zwei Preisen ausgezeichnet

Oldenburg. Britta Konz, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik der Universität Oldenburg, ist für ihre an der Universität Heidelberg eingereichte Dissertation zum Thema „Bertha Pappenheim: Ein 'weiblich-jüdisches Projekt der Moderne'?“ mit zwei Preisen ausgezeichnet worden. Zum einen erhält sie den mit 5.000 € dotierten Hanna-Jursch-Preis der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Ihre Arbeit, so die Jury, die in Kürze als Buch erscheinen wird, schließe eine Forschungslücke im Bereich der religiösen Grundlegung von Frauenemanzipation, sozialer Arbeit und Pädagogik. Als weitere Auszeichnung erhält die Oldenburger Theologin (zusammen mit zwei anderen Wissenschaftlerinnen) den Siegele-Wenschkewitz-Preis vom Verein zur Förderung Feministischer Theologie in Forschung und Lehre e.V. in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) sowie der Evangelischen Akademie Arnoldshain. Dieser Preis zeichnet wissenschaftliche Arbeiten aus, die in besonderer Weise die Gender Studies in der Theologie und die theologische Frauenforschung vorantreiben.

ⓚ Kontakt:
Britta Konz, Tel.: 0441/798-4337, E-Mail: britta.konz(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page