Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2005
» Gesamtübersicht

Edgar Rose

 

21. Oktober 2005   377/05   Veranstaltungsankündigung

Zukunft des Tarifvertragssystems

Oldenburg. Die „Zukunft des Tarifvertragssystems im Spannungsfeld zwischen betrieblichen Bündnissen und Flächentarifverträgen“ ist Thema einer Tagung, die am Donnerstag, 3. November 2005, im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg, stattfindet. Veranstalter ist die Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften der Universität.
Das System der Tarifverträge in Deutschland befindet sich seit Jahren durch die Globalisierung der Arbeitsmärkte, die anhaltend hohe Arbeitslosigkeit und illegale Beschäftigung unter Druck. Wie lässt sich unter diesen Umständen der Flächentarifvertrag als zentrales Lohnverhandlungssystem aufrechterhalten? Ist er gar bereits unterhöhlt und außer Kraft? Fragen wie diese werden auf der Tagung diskutiert. Einen Überblick über die Entwicklung des Tarifvertragssystems gibt Dr. Reinhard Bispinck von der Hans-Böckler-Stiftung. Praxisberichte aus der Metall- und Bauindustrie vermitteln Einblicke in aktuelle tarifpolitische Konflikte. Eine Beurteilung der Perspektiven des deutschen Tarifsystems im Vergleich zu dem anderer europäischer Staaten gibt Dr. Edgar Rose, Universität Oldenburg. Dr. Jochen Gollbach vom Europäischen Metallgewerkschaftsbund aus Brüssel geht der Frage nach, ob europäische Tarifverträge eine Chance zur Lösung nationaler Probleme bei der Absicherung von Arbeitsbedingungen darstellen.
Anmeldung bis zum 25. Oktober 2005 unter Tel.: 0441/798-2909 oder per E-Mail: harald.buesing(Klammeraffe)uni-oldenburg.de

ⓘ www.uni-oldenburg.de/kooperationsstelle/13484.html
 
ⓚ Kontakt:
Harald Büsing, Tel. 0441/798-2909, E-Mail: harald.buesing(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page