Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

02. Dezember 2005   428/05   Veranstaltungsankündigung

Fredrik Schwenk Gast des Komponisten-Colloquiums

Oldenburg. Fredrik Schwenk, Komponist und Hochschullehrer für Komposition und Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg, ist Gast des Komponisten-Colloquiums, das das Fach Musik der Universität Oldenburg in Kooperation mit dem Verein oh-ton am Freitag, 9. Dezember 2005, 18.00 Uhr, im Kammermusiksaal der Universität veranstaltet. Schwenk spricht in seinem Vortrag „Versuch über die wahre Art C. P. E. Bach nachzuempfinden“ zugleich über seine eigene Musik, die sowohl experimentelle als auch konventionelle Stücke umfasst.
Schwenk wurde 1960 geboren und studierte an der Münchner Hochschule für Musik und Theater Komposition und Klavier. Dort übernahm er nach dem Examen einen Lehrauftrag für Musiktheorie und Gehörbildung und unterrichtete später Komposition und Musiktheorie an der Kommunalen Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Er ist Initiator und Leiter des Komponisten-Workshops der Bayreuther Jugendfestspiele. Von 1991 bis 2001 war er künstlerischer Vorstand von „A?Devantgarde – Projekte Neuer Musik“. Seine Kompositionen umfassen neben vielfältiger Kammermusik auch Stücke für Orchester, Blechblasorchester sowie die Oper „Pan in Oslo“, für die er 1995 den Carl-Orff-Preis erhielt. Seit Oktober 2000 ist Schwenk Professor in Hamburg.

ⓚ Kontakt:
Prof. Violeta Dinescu, Tel.: 0441/798-2027, E-Mail: violeta.dinescu(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page