Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Dezember 2005
» Gesamtübersicht

Dagmar Schiek

 

07. Dezember 2005   436/05   Studium und Lehre

Hanse Law School wird von der Oldenburger Wirtschaft weiter gefördert
Erfolgreiche neue Juristenausbildung gewürdigt

Oldenburg. Für weitere zwei Jahre hat die Oldenburger Wirtschaft die Förderung der Hanse Law School (HLS) zugesagt und sichert damit ein Projekt, das mit Blick auf die europäische Entwicklung eine Alternative zur herkömmlichen Juristenausbildung darstellt. Als regionaler Studiengang mit internationaler Ausrichtung, einem vollständigen niederländischen Studium sowie den Abschlüssen Bachelor of Laws (LL.B) und Master of Laws (LL.B) zweier deutscher Universitäten sei die Hanse Law School in Europa einmalig, sagte dazu Prof. Dr. Dagmar Schiek, Direktorin der HLS Oldenburg. Für die Förderer des Projektes erklärte Dr. Jörg Bleckmann, die Hanse Law School leiste eine erfolgreiche und zukunftsweisende Arbeit, die sich auch in der gerade erfolgten Weiterakkreditierung des Studiengangs ausdrücke.

Die Hanse Law School ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Oldenburg, Bremen und Groningen und wurde 2002 gestartet. Besonders qualifizierte StudentInnen haben die Möglichkeit, jeweils zum Wintersemester mit dem Studium des deutschen und niederländischen Rechts sowie des englischen Common Law im rechtsvergleichenden und EU-rechtlichen Rahmen zu beginnen. Neben dem juristischen Studium stehen wirtschaftswissenschaftliche und fremdsprachliche Kenntnisse auf dem Lehrplan.
Nach der Verabschiedung der ersten BachelorabsolventInnen im September 2005 hat auch das Masterprogramm der Hanse Law School seinen Lehrbetrieb aufgenommen. 13 Bachelor setzen seit dem Wintersemester ihr Studium in Groningen und dann in Oldenburg und Bremen fort, um nach einem Jahr mit ihrem Master of Laws (LL.M) den deutschen und niederländischen Abschluss zu erhalten.

Der Oldenburger Beitrag zur Hanse Law School wurde seit Beginn der Kooperation durch die Wirtschaftliche Vereinigung Oldenburg „Der Kleine Kreis“, die EWE Stiftung, die Bremer Landesbank-Girozentrale Oldenburg, die Landessparkasse zu Oldenburg und die Oldenburgische Landesbank sicher gestellt.

ⓘ www.hanse-law-school.org
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dagmar Schiek, Tel.: 0441/798-4154, E-Mail: dagmar.schiek(Klammeraffe)uni-oldenburg.de, Tim T. Schwithal, Tel.: 0441/798-4198, E-Mail: hls(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page