Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

22. März 2007   097/07  

Energieeinsparberatungen zum Nulltarif
Beratungskampagne des Forschungsprojekts GEKKO

Oldenburg. Wer Geld und Energie im eigenen Haus sparen will, ist auf professionelle Begutachtung und Beratung angewiesen, die nicht kostenlos zu haben ist. Damit Hauseigentümer sich vom Nutzen der Investition überzeugen können, hat das Forschungsprojekt GEKKO (Gebäude, Klimaschutz und Kommunikation in Oldenburg) der Universität Oldenburg gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum Bauen und Energie (KoBE e.V.) und der Nordwestzeitung eine Kampagne ins Leben gerufen, bei der fünf Vor-Ort-Beratungen zum Nulltarif vergeben werden.
Ob es um die Optimierung der Anlagentechnik, bauliche Wärmeschutzmaßnahmen oder den Einsatz regenerativer Energien geht - an der Beratung durch Fachleute führt kein Weg vorbei. Die Kampagne verdeutlicht über Dokumentationen, Presseberichte und den Lokalsender „o eins“, wie die Energieberatungen von Experten ablaufen und welche Einsparmöglichkeiten mit welchen Maßnahmen zu erreichen sind. „Die meisten Hausbesitzer sind überrascht über die Einsparpotenziale, die in den eigenen vier Wänden schlummern“, so Detleff Stigge, Energieberater und Architekt.
Oldenburger Hausbesitzer, die noch keine „BAFA“-Beratung in Anspruch genommen haben, können sich vom 24. März bis zum 10. April 2007 bewerben. Benötigt werden die Energierechnungen für die letzten drei Jahre. Im Internet oder in der Geschäftsstelle der Nordwestzeitung ist ein Teilnahme-Coupon erhältlich, auf dem Angaben zum Bau, zur Haustechnik und zum Energieverbrauch zu machen sind. Außerdem wird ein Foto des Hauses benötigt. Ein Expertenteam wird fünf typische Oldenburger Einfamilienhäuser auswählen, die repräsentativ sind und sich für die wissenschaftliche Begleitung eignen. Eine Informationsveranstaltung zu der Kampagne findet im Rahmen der Nordhaus-Messe am 24. März, 16.30 Uhr, in der Weser Ems-Halle (Seminarraum 3) statt.
Im Herbst 2007 sowie im Frühjahr und Herbst 2008 wird die Kampagne erneut mit je fünf auszulobenden Beratungen durchgeführt.
Weitere Informationen im Internet oder unter Tel.: 0441/ 798-4264.

ⓘ www.gekko-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Niko Paech Tel.: 0441/798-4264, E-Mail: niko.paech(Klammeraffe)uni-oldenburg.de,
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page