Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

14. November 2007   429/07   / Veranstaltungsankündigung

Jugendarbeit in der muslimischen Gemeinde
Erfahrungen in der Mannheimer Moschee

Oldenburg. „Beiträge muslimischer Gemeinden zur Jugendarbeit – Ein Erfahrungsbericht aus der Praxis“, so lautet der Titel des Vortrags, den Bekir Alboga, Imam an der Mannheimer Moschee und Sprecher des Koordinationsrates für Muslime in Deutschland, am Donnerstag, den 22. November 2007, 18.00 Uhr, im Bibliothekssaal der Universität Oldenburg hält.
Alboga wird von der praktischen Jugendarbeit an der Mannheimer Moschee, der größten Deutschlands, berichten, die dem Anspruch von Offenheit und kulturellem und religiösem Dialog verpflichtet ist. Er vertritt die Auffassung, dass islamische Gemeinden mit ihrer zunehmenden institutionellen Etablierung vor der Aufgabe stehen, den Jugendlichen einen Handlungs- und Orientierungsrahmen zu geben, der ihnen die Integration in die Gesellschaft erleichtert und das interreligiöse Klima verbessert.
Der in der Türker geborene Islamwissenschaftler arbeitet zurzeit an einer Promotion in Heidelberg. In den letzten Wochen ist er durch Auftritte in Funk und Fernsehen einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden.

ⓘ www.uni-oldenburg.de/ibkm/
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Ahmad Hosseinizadeh, Tel.: 0441/798-4008, E-Mail: ahmad.hosseinizadeh(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page