Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Oktober 2009
» Gesamtübersicht

Dirk Lange

 

22. Oktober 2009   453/09  

Projekt zur Förderung der SchülerInnen-Vertretung
Auftaktveranstaltung des Kooperationsprojekts zwischen Wissenschaft und Oldenburger Schulen

Oldenburg. „SchülerInnen-Vertretung ist Lokale Demokratie“ (SiLD) - so lautet der Titel eines Kooperationsprojekts zwischen der Universität Oldenburg, der Landesschulbehörde und dem Landesschülerrat Niedersachsen unter der Leitung von Prof. Dr. Dirk Lange, Hochschullehrer für Didaktik der politischen Bildung der Universität Oldenburg. Initiiert wurde es vor eineinhalb Jahren von der Studentin Mirjam Overhoff und dem Schüler Sebastian Fröhlich. Die Auftaktveranstaltung zum Projekt fand gestern, 21. Oktober 2009, an der Universität Oldenburg statt.
Bis heute ist das Thema SchülerInnen-Vertretung (SV) kein fester Bestandteil der Lehrerausbildung, so dass demokratische Prozesse an der Schule vom persönlichen Engagement und den Fähigkeiten einzelner SchülerInnen und LehrerInnen abhängen. Um die demokratische Schulentwicklung nicht dem Zufall zu überlassen, sollen SchülerInnen gemeinsam mit Studierenden, die zunächst ehrenamtlich im Projekt mitarbeiten, zweitägige Seminare in der Universität durchführen. Dabei geht es um Teamentwicklung, Basiswissen der SV, Kommunikation und die Erstellung eines Masterplans des SV-Alltagsgeschäft.
Zurzeit werden Modellseminare an fünf Oldenburger Schulen durchgeführt, und zwar an der Comeniusschule (Förderschule), der Hauptschule Alexanderstraße, der Realschule Ofenerdiek, der Helene-Lange-Schule (Integrierte Gesamtschule) und dem Alten Gymnasium Oldenburg. Langfristiges Ziel des Projekts SLID ist es, das Thema SchülerInnen-Vertretung in die LehrerInnen-Ausbildung zu integrieren, um die Demokratisierung in den Schulen voranzutreiben und den Studierenden als SV-BeraterInnen einen experimentellen Praxisraum zu bieten, in dem sie Verantwortung übernehmen.

Auf dem Foto: Untere Reihe von links: Sebastian Fröhlich (Landesschülerrat), Prof. Dr. Dirk Lange (Universität Oldenburg), Martin Schumacher (Kulturdezernent der Stadt Oldenburg, Schulamt), Mirjam Overhoff (Studentin), Adalbert Kirchhoff (Landesschulbehörde); Mitte: SchülerInnen, StudentInnen und SV-Berater; obere Reihe von Links: Paul Schläfke (Schulleiter Hauptschule Alexanderstraße), Silke Ullrich (SV-Beraterin), Inge Oesterling (Stellvertretende Schulleiterin Helene-Lange-Schule), Stephan Hagemann (Schulleiter Comeniusschule), Jürgen Herold (Schulleiter Altes Gymnasium Oldenburg) und Paul Vogel (Schulleiter Realschule Ofenerdiek).

ⓘ www.politischebildung.uni-oldenburg.de/40978.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Dirk Lange, Institut für Sozialwissenschaften, Tel.: 0441/798-2956, E-Mail: dirk.lange(Klammeraffe)uni-oldenburg.de;
Mirjam Overhoff, E-Mail: mirjam.overhoff(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page