Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Februar 2010
» Gesamtübersicht

Arne Stasch

 

26. Februar 2010   084/10  

Die besten Geschäftsideen der Region
Prämierungen im Ideenwettbewerb „Nordlicht“

Oldenburg. Die besten Geschäftsideen der Region wollen der Stiftungslehrstuhl Entrepreneurship der Universität Oldenburg und die Stadt Oldenburg mit dem 1. Ideenwettbewerb „Nordlicht“ fördern. Nun stehen die Sieger des Wettbewerbs fest: Bei der gestrigen Endausscheidung im Technologie- und Gründerzentrum Oldenburg (TGO) haben sich Stefan Gode (Student der Wirtschaftswissenschaften der Universität Oldenburg), Gerrit Karnbach (Student der Informatik der Universität Oldenburg) und Arne Stasch (E-Techniker) gegen neun weitere FinalistInnen durchgesetzt. Sie erhielten den 1. Jury-Preis in Höhe von 2.000 Euro für ihre Gründungsidee „DC Systems“. DC Systems steht für eine in Kabelbäumen vorgefertigte komplette Elektroinstallation, die während der Bauphase in Gebäude integriert wird. Sie enthält zudem eine Steuerungssoftware zur Hausautomation sowie ein Elektro-Automationskonzept.
Mit seinem Ideenpapier überzeugte Prof. Prof. Michael Bochmann vom Fachbereich Seefahrt der Fachhochschule Emden/Leer die Jury. Bochmann erhielt den mit 1.000 Euro dotierten zweiten Preis. Auf Basis der M2M (Maschine zu Maschine) Technologie hat er eine Konzeption entwickelt, mit der sich die Sicherheit bei der Beförderung von Gefahrguttransporten erhöhen lässt. Unter dem Namen CSD4 (Content Safety Device) soll die Lösung entlang der Lieferkette an den Markt gehen.
Den 3. Jurypreis und damit 500 Euro gewann Arne Hilbich (Student der Landschaftsökologie der Universität Oldenburg) mit seiner Gründungsidee „.befreit!“. Durch gezielte Begrünung unnötig versiegelter Flächen will Hilbich mit „.befreit!“ Klima-, Grundwasser- und Naturschutz stärken und Wohn- sowie Lebensraum aufwerten. Hilbich überzeugte auch das Publikum: Zusätzlich zum 3. Jurypreis gewann er den Publikumspreis, der mit 1.000 Euro dotiert ist.
Der Ideenwettbewerb wurde durch die EWE Stiftung gefördert. Hauptsponsor des Wettbewerbs war die Oldenburgische Landesbank. Weitere Sponsoren waren TGO, OFFIS, iits, INTAX, contexts und kommasetzer. Informationen und Unterlagen sind im Internet abrufbar.

ⓘ www.nord-licht.info
 
ⓚ Kontakt:
Esther Klee, Department für Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, Stiftungsprofessur Entrepreneurship, Tel.: 0441/798-4594, E-Mail: esther.klee(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page