Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Mai 2010
» Gesamtübersicht

Thomas Müller

 

21. Mai 2010   209/10  

Fit für die Chemie-Olympiade

Oldenburg. 20 ausgewählte SchülerInnen der Klassenstufen zehn bis zwölf trafen sich am 6. und 7. Mai an der Universität Oldenburg zu einem Vorbereitungsseminar zur Internationalen Chemieolympiade (ICHO) am Institut für Reine und Angewandte Chemie (IRAC). Prof. Dr. Thomas Müller, Hochschullehrer für Anorganische Chemie und seine Wissenschaftlichen MitarbeiterInnen machten die SchülerInnen aus dem Bezirk Weser/Ems fit für die erste Runde der ICHO. Dies geschah in Seminaren und Laboren der Universität, wo sie unter Anleitung forschen und experimentieren konnten. Unter anderem standen Experimente zur Chemie des Kupfers und ein kriminologischer Fingerabdruck auf Falschgeld auf dem Programm. Die Vorbereitung zur Chemieolympiade wurde unterstützt durch die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) und die EWE Stiftung.
Die ICHO ist ein internationaler Wettbewerb für Schülerinnen allgemein bildender Schulen unter der Schirmherrschaft der UNESCO. Sie wird seit 1967 jährlich in einem anderen Land ausgetragen, wobei Schülerteams aus rund 60 Nationen sich in theoretischen und praktischen Chemie-Aufgaben messen.

ⓚ Kontakt:
Petra Rösner, Institut für Reine und Angewandte Chemie, Tel.: 0441/798-3654, E-Mail: petra.roesner(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page