Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

19. August 2011   309/11  

Hanse Law School erhält Literatursammlung

Oldenburg. Zum zehnjährigen Bestehen der Hanse Law School, eines rechtswissenschaftlichen Ausbildungsverbunds der Universitäten Oldenburg, Bremen und Groningen, stiftete der Rechtsanwalt Franz Nieper Teile seiner privaten Bibliothek mit Literatur zur Kodifikation des Privatrechts in den Niederlanden. Nieper, Mitherausgeber der deutschen Übersetzung des niederländischen Zivilgesetzbuches, möchte dadurch zur Schärfung des rechtsvergleichenden und niederländischen Profils der Hanse Law School beitragen. „Die Hanse Law School ist einmalig. Ihre internationale Ausbildung verdient Anerkennung und Unterstützung aus der Praxis. Ich würde mich freuen, wenn die Bücherspende das Interesse an einer vertieften Beschäftigung mit dem niederländischen Recht unterstützt“, so der Rechtsanwalt.
Niepers Sammlung umfasst 60 Titel aus dem juristischen Bereich, die einen vertieften Einblick in die Entstehungsgeschichte des neuen „Burgerlijk Wetboek“ ermöglichen. Das Burgerlijk Wetboek zählt zu einer der modernsten Zivilrechtskodifikationen Westeuropas und beruht auf umfangreichen, jahrzehntelangen rechtsvergleichenden Recherchen. Es wird als eines der wichtigsten Vorbilder für künftige europäische Gesetzgebungsvorhaben im Privatrecht angesehen.
Tim Torsten Schwithal, Koordinator und Dozent der Hanse Law School, nahm die Bücherspende entgegen. „Die Literatursammlung eignet sich für Forschungszwecke und als Inspirationsquelle. Auch ein deutscher Jurist kann sich gut im Burgerlijk Wetboek zurechtfinden und Verständnis für die Besonderheiten des niederländischen Rechts erwerben“, ergänzt Schwithal. Sein besonderer Dank gelte neben dem Spender auch der Bibliothekarin Birgit Buchrucker, die für die Recherche nach Literatur und Informationen im Bereich Jura verantwortlich ist und die die Katalogisierung der Privatbibliothek übernahm.
Die Hanse Law School bietet ein Bachelor- und ein Masterstudiengang (Comparative and European Law) an, der zu einem deutsch-niederländischen Doppelabschluss führt und so den Zugang zur Europäischen Anwaltschaft ermöglicht.

Auf dem Foto: Franz Nieper (links) überreicht Tim Torsten Schwithal (rechts) Teile seiner Privatbibliothek zum zehnjährigen Bestehen der Hanse Law School.

ⓘ www.hanse-law-school.de/
 
ⓚ Kontakt:
Tim Torsten Schwithal, Hanse Law School, Tel.: 0441/798-4198, E-Mail: tim.schwithal(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
ⓑ 
Bild:
   

(Zum Herunterladen Bild mit rechter Maustaste anklicken und "Ziel speichern unter ..." wählen.)

(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page