Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

29. August 2011   319/11   Veranstaltungsankündigung

Rotorblattfertigung: Was kann die Windindustrie von der Luftfahrt lernen?
Start der ForWind-Vortragsreihe

Oldenburg. „Rotorblattfertigung: Was kann die Windindustrie von der Luftfahrt lernen?“ – dieser Frage geht Dr. Hilmar Apmann, Leiter der Abteilung Konzept- & Technologie-Entwicklung der Premium AEROTEC GmbH am Donnerstag, 1. September, 16.15 Uhr, an der Universität Oldenburg (Seminarraum 114, Gebäude V02, 1. Stock, Ammerländer Heerstr. 136) nach. Der Vortrag ist der Auftakt der aktuellen ForWind-Vortragsreihe, die traditionell neueste Entwicklungen in der Windenergieforschung vorstellt.
Die Premium AEROTEC GmbH (PAG) weist eine fast 100-jährige Erfahrung in der Entwicklung und Fertigung von Flugzeugen und Flugzeugkomponenten auf. Sie konzipiert neue Materialien und Technologien für Flugzeuge der nächsten Generation. Apmann wird in seinem Vortrag neue Konzepte für Automations- und Handhabungslösungen vorstellen sowie auf die Implementierung intelligenter Toolings und Fertigungsmittel eingehen. Er erläutert, wie die Konzepte in der Windindustrie eingesetzt werden können und welche Vorteile sich dadurch zum Beispiel für die Gewichtsreduzierung und Optimierung von Qualitätsstandards und Prozessabläufen ergeben.
Apmann kam 2004 zu PAG und ist Experte für die technische Weiterentwicklung von Fertigungssystemen zur Herstellung, Montage und automatisierten Handhabung von Faserverbundbauteilen.

Weitere Termine der ForWind-Vortragsreihe, jeweils donnerstags, 16.15 Uhr, Seminarraum 114, Gebäude V02, 1. Stock, Ammerländer Heerstr. 136, Oldenburg:

15. September: „Industrialisierung der Windbranche“, Ronnie Meyer, WAB e.V., Geschäftsführer und Clustermanager des WindPowerClusters.

29. September: „Das Europäische Energie Gesetz und politische Rahmenbedingungen aus Sicht eines Anlagenherstellers“, Dr. Ruth Brand-Schock, Leiterin des Hauptstadtbüros Berlin der ENERCON GmbH, Schwerpunkt Lobbyarbeit.

ⓘ www.forwind.de/forwind/index.php?article_id=521&clang=0
 
ⓚ Kontakt:
Elke Seidel, ForWind, Tel.: 0441/798-5092, E-Mail: elke.seidel(Klammeraffe)forwind.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page