Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» Juli 2012
» Gesamtübersicht

Anna Zosik

Eva Sturm

 

04. Juli 2012   287/12   Veranstaltungsankündigung

Fragen auf den Kopf gestellt: Studierende präsentieren eigene Kunstwerke
Ausstellung mit Teaching Artist Anna Zosik

Oldenburg. Mit „Künstlerischen Strategien im Kommunikationsprozess“ haben sich Studierende des Instituts für Kunst und visuelle Kultur der Universität Oldenburg gemeinsam mit der Künstlerin Anna Zosik zwei Semester hinweg auseinandergesetzt. Dabei entstanden Arbeiten, die die Studierenden zusammen mit Zosik am Dienstag, 10. Juli, 19.00 Uhr, an der Universität (Bildhaueratelier, Gebäude A9 Raum 0-014/015) ausstellen.
Die Berliner Künstlerin war im Studienjahr 2011/2012 „Teaching Artist“ am Seminar „Kunst, Kunstgeschichte und Kunstpädagogik“. „Teaching Artists“ werden jährlich von einer Jury unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Sturm ausgesucht. Sie vermitteln in ihrer künstlerischen Arbeit den angehenden KunstlehrerInnen, BildungsarbeiterInnen und KunstvermittlerInnen der Universität die Entstehungsprozesse von Kunst.
Zosik studierte Druckgrafik an der Hochschule der Künste in Wroclaw (Polen). 1999 absolvierte sie das Meisterstudium an der Universität der Künste Berlin (UdK) und besuchte dort anschließend das Weiterbildungsstudium am „Institut für Kunst im Kontext“. Es folgten künstlerische Ausstellungstätigkeiten im Bereich Zeichnung, Fotografie und Installation. Zosik hat den Kunstverein „arttransponder e.V“. und das Büro „eck_ik büro für arbeit mit kunst“ in Berlin mitbegründet. Seit 2007 leitet sie für die Oldenburger Kunstschule KLEX das Zeichenfestival „ausgezeichnet!“ in Kooperation mit Oldenburger Schulen, Bildungs- und Kunstinstitutionen.
In der Ausstellung an der Universität Oldenburg präsentieren Studierende Werke, die sich mit Kommunikationsprozessen in der Kunst auseinandersetzen und der Frage nachgehen: „Was passiert mit den Antworten, wenn die Fragen auf den Kopf gestellt werden?“ Der Eintritt ist frei.

ⓘ www.kunst.uni-oldenburg.de/54826.html
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Eva Sturm, Institut für Kunst und Visuelle Kultur, Tel.: 0441/798-4929, E-Mail: eva.sturm(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page