Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

13. November 2012   459/12   Veranstaltungsankündigung

Leiharbeit und Werkverträge: Tagung der Kooperationsstelle

Oldenburg. „Leiharbeit und Werkverträge: Weiterer Druck auf die Arbeitsbedingungen“ – Mit diesem Thema beschäftigt sich eine Tagung der Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften, die am 19. November, 9.00 bis 16.00 Uhr, in der Universität Oldenburg (Bibliothekssaal, Campus Haarentor) stattfindet.
Leiharbeit und Werkverträge haben Konjunktur. Als Reaktion auf die öffentliche Diskussion über Lohndumping und ungleiche Behandlung der Leiharbeiter hat die Regierung im letzten Jahr das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz geändert. Im Leiharbeitssektor gelten seither Mindestlöhne. Können diese Regelungen die negativen Entwicklungen der Leiharbeit abstellen? Aus unterschiedlichen Branchen wird in jüngster Zeit eine deutliche Zunahme von Werkverträgen gemeldet. Ist dies eine Folge der Regulierung der Leiharbeit? Können die betrieblichen Interessenvertretungen Einfluss auf die Vergabe und Ausgestaltung von Werkverträgen nehmen? Worin besteht der Unterschied zwischen Werk- und Leiharbeitsverträgen? – Um Fragen wie diese geht es auf der Tagung mit ExperteInnen aus Wissenschaft, Gewerkschaften und Betrieben.
Teilnahme: 10 Euro. Anmeldungen per Tel.: 0441/798-2909 oder E-Mail: heike.wiese(Klammeraffe)uni-oldenburg.de

ⓘ www.kooperationsstelle.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Harald Büsing, Kooperationsstelle Hochschule-Gewerkschaften,Tel.: 0441/798-2909, E-Mail: harald.buesing(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page