Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

09. Juli 2013   293/13   Studium und Lehre

„Interkulturelle Bildung und Beratung“: Bachelor-Studiengang für höher qualifizierte MigrantInnen
Bewerbungen noch bis zum 15. Juli

Oldenburg. Mit dem Studiengang „Interkulturelle Bildung“ bietet die Universität Oldenburg höher qualifizierten MigrantInnen eine Weiterbildung auf Bachelor-Niveau an. Er dauert vier Semester und startet im Wintersemester 2013/14. Bewerbungen sind noch bis zum 15. Juli möglich.
Aufgrund von Migrationsprozessen hat sich das Anforderungsprofil vieler Berufsfelder gewandelt. Interkulturalität spielt in pädagogischen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern eine immer wichtigere Rolle. Der Studiengang nimmt diese Herausforderung an. Er richtet sich an MigrantInnen, die in ihren Herkunftsländern eine pädagogische, sozialpädagogische oder sozialwissenschaftliche Grundausbildung erworben haben. Pflicht- und Wahlpflichtmodule vermitteln die Fähigkeit, selbstständig und auf wissenschaftlicher Grundlage an theoretischen und praktischen Herausforderungen zu Interkulturalität, Integration und Rassismusprävention zu arbeiten. Der Studienabschluss qualifiziert für Tätigkeiten in den Praxisfeldern von Sozialer Arbeit und Erziehung, Bildungs- und Jugendarbeit, Migrations- und Schulsozialarbeit, in kulturellen Einrichtungen und bei der beruflichen Orientierung und Arbeitsmarktintegration.
Bewerbungen über die Arbeits- und Servicestelle für Internationale Studienbewerbungen uni-assist e.V. : http://www.uni-assist.de.

ⓘ www.ibkm.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Andrea Hertlein, Institut für Pädagogik, Tel.: 0441/798-4014, E-Mail: andrea.hertlein(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page