Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

06. Oktober 2014   363/14   Veranstaltungsankündigung

Vortrag „Hindenburg und der Erste Weltkrieg“
Stuttgarter Historiker und Hindenburg-Biograf bietet neue Einblicke

Oldenburg. Die Rolle des späteren Reichspräsidenten Paul von Hindenburg im Ersten Weltkrieg steht im Mittelpunkt eines Vortrags, den das Institut für Geschichte der Universität gemeinsam mit der Gesellschaft für Militär- und Garnisonsgeschichte Oldenburg (GMGO) ausrichtet. Am Donnerstag, 9. Oktober, 19.30 Uhr, referiert der Stuttgarter Historiker Prof. Dr. Wolfram Pyta im Bibliothekssaal über das Wirken und Werden des „Siegers von Tannenberg“. In Oldenburg sorgt die Person Hindenburgs, nicht zuletzt im Zuge der Debatte um Straßennamen, immer wieder für Diskussionen.
Pyta gilt als ausgewiesener Hindenburg-Experte; seine Biografie des Generalstabschefs und späteren Reichskanzlers stieß auch außerhalb der Fachwelt auf Resonanz. Pytas Entdeckungen zur Rolle Hindenburgs im Ersten Weltkrieg, in der Weimarer Republik und insbesondere bei der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 eröffnen neue Einblicke in die Person Hindenburgs, die bis heute nicht nur Historiker beschäftigt.

ⓘ www.uni-oldenburg.de
 
ⓚ Kontakt:
Prof. Dr. Malte Thießen, Tel.: 0441/798-4463, E-Mail: m.thiessen(Klammeraffe)uni-oldenburg.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page