Kontakt

Presse & Kommunikation

Pressemitteilungen

 

» Druckversion

 

» März 2015
» Gesamtübersicht

Hans-Michael Trautwein

 

13. März 2015   107/15   Weiterbildung / Wissenschaftliche Tagung / Veranstaltungsankündigung

8. Tag der Ökonomischen Bildung

Oldenburg. Wie werden aktuelle Probleme der Weltwirtschaft im Wirtschaftsunterricht an Schulen behandelt? Dieser Frage widmet sich der 8. Tag der Ökonomischen Bildung am Freitag, 20. März, an der Universität Oldenburg unter dem Motto „Wohlstand durch Welthandel?“. Zum Auftakt spricht Prof. Dr. Hans-Michael Trautwein, Oldenburger Experte für internationale Wirtschaftsbeziehungen, über globale Ungleichgewichte im Handel und Kapitalverkehr. Daran schließt sich ein „Bildungspolitisches Forum“ mit Vertretern des Niedersächsischen Kultusministeriums zu aktuellen Fragen der ökonomischen Bildung an.
Am Nachmittag finden im Hörsaalgebäude A14 sechs Workshops zu aktuellen Themen im Wirtschaftsunterricht statt, unter anderem zum Transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP) und zum Aufstieg Chinas zur Welthandelsmacht.

Der vom Verband Ökonomische Bildung an allgemein bildenden Schulen in Niedersachsen e. V. (VÖBAS) veranstaltete Tag richtet sich an Lehrkräfte, die an Gymnasien, Haupt-, Real-, Ober- und Gesamtschulen tätig sind sowie an Hochschulangehörige. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 Euro, 5 Euro für Studierende und Referendare. Interessierte können sich unter www.voebas.de anmelden.

ⓘ www.voebas.de
 
ⓚ Kontakt:
Dr. Karl-Josef Burkard, VÖBAS e. V., E-Mail: info(Klammeraffe)voebas.de
 
(Stand: 29.05.2024)  | 
Zum Seitananfang scrollen Scroll to the top of the page